Von der Leyen steht in verkehrten Reihen


Bei Laien gibt’s nichts zu verzeihen

Immer schön in Amt und Würden, so meistert man spielerisch fast alle Hürden. Was von klein auf man akribisch hat begriffen, läßt sich stets simpelst umschiffen. So tickt halt die Hannover-Connection, das bedeutet unbedingt Action. Erst recht gilt das im Hause Albrecht, manchem wird bei solch Gedanken schlecht.

Was zieht die Politik mit dem C vorneweg so alles in den Dreck, Hauptsache eigene Pfründe janz locker gesichert, der ein oder andere heute noch kichert, wie einfach jene Rezepte funktionieren, da braucht sich wohl niemand zu genieren. Die Alten haben’s schon ewiglich vorgemacht, egal ob’s dabei heftig kracht. Wäre doch gelacht.

So wuchs Klein Ursula auf in trautem Heim, die Mutter nach außen schön artig, der Herr Papa ein Schwein. Die Prinzen es doch später sangen, in manch Disco oder Halle erklangen. Du mußt ein Schwein sein in dieser Welt, es zählt nur noch das Geld. Das nahm die Albrecht-Tochter sich schwer zu Herzen, man wird politisch so manches ganz easy ausmerzen.

Die Karriereleiter erklimmt man vorbildhaft gezielt heiter, immer schön lächeln, artig fächeln, brav das Abitur gemacht, selbst als Ärztin es vollbracht, Papa über die Schulter geschaut, ach so werden Viten aufgebaut. Na, dann halt mal ran an den Speck, das schafft man zum Selbstzweck.

Mit genügend Geld und Vitamin B in der Täsch tritt man entsprechend auf janz frech. Als Vorzeigemutter gönnt man niemand anders auf dessen Brot die Butter, drum stets die richtigen Posten ergattern, so funktioniert politisches Flattern. Soziales, Familie, Gesundheit, Arbeit stand zunächst auf dem Karriere-Plan, dann wagt Frau sich männlich an die Verteidigung ran, weil sie dies ja angeblich kann.

Doch, oh ach, oh Schreck, was dabei hervorkroch, das sollte schnell wieder weg. Gesagt, getan, sie denkt, da mußte ran. Mannomann. Beraterverträge sollten ihr in der Rolle der Heeresführerin helfend beistehen, wat für ein blödes Vergehen, daß unnötig Gelder verjubeln ließ, ihr somit heftige Kritik entgegenblies.

Es kam die Gelegenheit zum Wechsel an die Spitze der EU gerade recht, och wenn sich das jetzt in der Corona-Krise bitter rächt. Erneut schwächelt die Ursula in Führungsposition, welch unübersehbarer Hohn. Anstatt dem Orbán die Leviten zu lesen, kassiert sie schweigend ihre Spesen, beschädigt gar ihr Versagen Europa. Schon klar. Nur mit welcher Konsequenz? Vor allem mit dieser Präferenz? Aber Hauptsache Prominenz, das ist wohl die Quintessenz!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Von der Leyen steht in verkehrten Reihen

  1. Ronald Schubert schreibt:

    Zeit ihrer medialen Existenz, also mindestens die letzten 40 Jahre, musste sich Uschi nie anstrengen, damit man sie widerlich findet, ob nun als Tochter von CDU Fürst Ernst Albrecht, Familienuschi, Arbeitsuschi, Flintenuschi oder nun Eurouschi war und ist es immer dasselbe. Sie muss nur den Mund aufmachen und etwas sagen, schon hat man schlechte Gefühle im Bauchbereich und möchte dringend aufs Klo…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.