Einmal tief durchatmen


https://pixabay.com/photos/universo-planetas-space-moon-earth-4840610/

pixabay.com

Die Krönung der Schöpfung hat den Schlüssel
in ihrer Hand,
nur wo kein Schloß, fährt sie ihr Dasein an die Wand.

Anstatt die richtigen Lehren zu ziehen
in all der Zeit,
ist verantwortliche Politik keineswegs dazu bereit.

Wundert das den aufgeklärten Mensch
trotz jener fundierten Informationen?
Darüber zu verzweifeln, darf sich aber nicht lohnen.

Veränderung in absehbarer Aussicht
vielleicht Abhilfe schaffen kann.
Am besten gleich direkt, nicht irgendwann.

Zögert die Menschheit weiterhin,
sehenden Auges ihrem Untergang entgegen,
wäre dies für die Umwelt und Natur dennoch ein Segen.

Am Ende darf Mutter Erde durchschnaufen,
der Kosmos einfach müde grinst.
Sie meinen, das sei ein Hirngespinst?

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.