Lug und Trug in Corona-Zeiten


https://pixabay.com/illustrations/graffiti-wall-urban-painting-paint-4930399/

pixabay.com

Putin und Kim Jong-un Helden ohnegleichen?

Gleich vorneweg die Frage beantwortet. Wer das tatsächlich glaubt, hält auch den Weihnachtsmann oder den Osterhasen für möglich. Viren kennen weder Grenzen noch machen sie halt vor despotisch politischen Systemen, sie setzen ihren Weg ungehindert fort. Natürlich schaut man beobachtend besorgt nicht nur gen Europa, sondern weltweit, was jene Pandemie anrichtet, welche Folgen entstehen.

Die Republik Sudan vermeldete lediglich einen Todesfall, nur ein zweiter soll sich obendrein am Coronavirus angesteckt haben. Und das bei einem Volk von rund 43 Millionen Menschen. Welch dramatische Schönfärberei, die jedwede Realität mißachtet. Dessen ungeachtet verhält es sich ziemlich ähnlich in Russland oder Nordkorea.

Starke Führer gaukeln ihren Völkern eine trügerische Sicherheit vor

Dazu bedarf es keiner prophetischen Gabe, um jenes Machwerk als das zu entlarven, was es mit seinen Mitteln zu verhindern versucht. Jenes Lügengebäude wird in sich zusammenfallen. Drum faßt die Auslandskorrespondentin im Büro Moskau, Alice Bota, in der Zeit zusammen: Es gibt keine Corona-Toten in Russland. Punkt. Wladimir Putin spielt mit gezinkten Karten, die Menschen sterben kurzerhand an Lungenentzündung. Was für eine dramatisch konstruierte Lüge!

Keineswegs besser oder gar cleverer der junge Kim Jong-un, dem kürzlich gar Trump eine angebliche Zusammenarbeit angeboten haben soll, per Brief, über dessen Inhalt aber nichts vermeldet wurde seitens eines hohen Beamten der US-Regierung. Kim Jong-un bestreitet, daß das Coronavirus im Lande die Bevölkerung angesteckt habe. Nahezu unmöglich ob der Nachbarschaft zur VR China.

Propaganda rächt sich am Ende

Vor allem offenbart sie ihren eigentlichen Kern, schonungslos und letztlich zum Guten für Betroffene, die unter den Machenschaften solcher Herrscher zu leiden haben. Die Wahrheit einer derartigen Pandemie läßt sich mitnichten vertuschen. Das gilt im Großen wie bei Putin, Kim Jong-un und für den Sudan genauso wie im Kleinen, wenn man an das Gezeter von Rechtspopulisten oder Verschwörungstheoretikern denkt.

Sie werden angesichts dramatischer Infiziertenzahlen und steigenden Todesfällen sich nicht mehr wegducken können, sondern sich vor der Öffentlichkeit zu verantworten haben.

Bertolt Brecht schrieb mal: „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher!“ Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.