Als der Brief floh


https://pixabay.com/photos/paper-bent-torn-cracks-kink-fold-883424/

pixabay.com

Rein lag es vor ihr,
das Büttenpapier,
unaussprechliche
Wahrheit
zu empfangen,
die nur geschrieben
kann bezeugen,
verbrieft mit Siegel,
was seit Wochen
formuliert im Sinn.

Der Stift,
der einzige Vermittler,
voll Unschuld
erzittert, unter ihm
das weiße Papier,
ein Seufzer
entfloh ihren Lippen,
mit ihm in die Lüfte
entschwand
das unbefleckte Blatt.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Film, Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.