Alles, bloß nicht herumnölen


Alten weißen Männern geht die Greta auf den Sack

Hoppla, sie retten doch tatsächlich meinen Tag. Schnell muß diese Satire herhalten beim fleißigen Gesellschaftsspalten, wie das geht, wußten schon immer die Alten, dafür ist’s wohl nie zu spät. Ganz im Gegenteil, auch hier bietet sich jemand feil. Was der Dieter Nuhr seit langem in der Öffentlichkeit von sich gibt, vor kurzem auch ein Jürgen Domian liebt. Immer feste druff der Greta Thunberg kontra geben, das erheitert offensichtlich manch einem dessen Leben.

Die Welt meint, Domians Kritik sei scharf, kann man och anders sehen bei Bedarf. Der bläst lediglich ins selbe Horn wie alle anderen Pappnasen, die es einfach nicht können lassen. Anstatt mal die Berechtigung von FFF zu loben, möcht‘ man sich lieber per Beleidigung und Disqualifikation austoben. Wo Greta Recht hat, hat sie recht, platte Anmache sich dagegen rächt.

Das scheint alte, klar doch och junge, weiße Männer nicht davon abzuhalte, och wenn deftig Widerstand denen entgegenprallte, die schwedische Schülerin zu diffamieren. Da können sie auf ihre dummdreiste Art brillieren. Es wird schon was hängenbleiben beim kläglichen Argumente auftreiben. Mal schnell die Wissenschaft als Fake darstellen, besonders in Social Media bei Haßposts sich hinzugesellen. Wichtigtuer nölen vermehrt herum, dort nimmt ihnen kaum jemand was krumm.

Immer schön sich lustig machen, bloß keene halben Sachen, schließlich waren Umweltschützer schon stets eine leichte Beute für alle möglichen Leute, die lieber eigene Verfehlungen gern vertuschen, jene kleingeistigen Luschen! In der Masse lebt sich’s simpelst bequem, da fühlt man sich angenehm, weil gedeckelt vom grölenden Nachbar nebenan, man ist noch ganz nah dran, ein waschechter Mann. Mackertum flackert auf, auch das gehört zu jenem bösartigen Hauf‘.

Als sinnige Unterhaltung sollte man jene Polemik keineswegs interpretieren, sondern sich dabei nicht genieren, jene unsäglichen Krakeeler beim Namen zu nennen. Nicht etwa ihnen dabei hinterherrennen, das wird unnötig sein, die machen sich schon von selbst ganz klein. Ob Trump, Nuhr, Putin oder jetzt der Domian, sie haben sich allesamt mächtig vertan.

Das Klima kann niemand simpelst wegdenken, egal wie sie sich verrenken. Doch können solch hämische Unkenrufer die Tragweite jener Krise auch nur ansatzweise begreifen? Nö, sie lassen sich von anderen lieber einseifen, weil so selbstherrlich bequem. Bloß keene weitreichenden Gedanken machen, Hauptsache man läßt es ordentlich krachen. Darüber kann man wahrlich nicht im geringsten lachen. Setzen, sechs… hex hex, – da kiekste völlig perplex?

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.