Stahlhelm


https://pixabay.com/photos/stahlhelm-war-harmony-war-relic-1618442/

pixabay.com

Ein Stahlhelm
im Graben,
mehrfach schon
nach Hause
getragen.
Bring ihn zurück,
sagten die Eltern.

Ein Stahlhelm
im Graben,
mehrfach schon
auf dem Kopf
getragen.
Setz ihn ab,
sagten die Freunde.

Ein Stahlhelm
im Graben,
mehrfach schon
in den Händen
getragen.
Laß ihn fallen,
sagte man sich.

Ein Stahlhelm
im Graben,
den niemand vermißte,
seine Geschichte
schwer zu ertragen.
Berühre mich nicht,
sagte er.

Ein Stahlhelm
im Graben,
verbeult,
einst mit Stolz
getragen.
Schaufelt ein Erdloch für dich,
sagt der Soldat.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.