So ganz ohne Scherz, jetzt macht’s doch der Merz


Kaum ist AKK weg, rührt er sich vom Fleck

Man muß sie ertragen, all die neuen Fragen. Da hülft kein Klagen, man sollte es direkt sagen, wie es ist. Es siegt nunmehr jene banale List. Anfangs treudoof fast genannt in Kameras glotzen, manch Antwort mit heftigem „Nein!“ trotzen. Bloß keine Stellung nehmen, man wird wohl noch das Publikum zähmen, um am Ende doch für den CDU-Vorsitz zu kandidieren. Jetzt werden’s wohl die Letzten kapieren, schluß mit kritisieren.

Wer zuvor das Ganze nicht glauben hat wollen, mag sich entrüstet davontrollen. Die Partei mit C vorneweg und dem U hintendran nur noch Mittel zum Zweck, weil sie nicht anders kann? Glaubt man der ewigen Leier von jenem Merz, es gehe mit ihm aufwärts, entpuppt sich das eher als billigster Kommerz. Wer ewiglich mit alten Rezepten hausieren geht, der tatsächlich schnell im Regen steht.

Hat der den Knall nicht gehört? Da guckst du verstört, bist gar empört? Wer dermaßen frauenfeindlich, asozial und neoliberal auftritt, der ist alles andere als fit. Da machste Sachen mit! Wie dumm müssen Wähler wohl sein, daß sie ewiglich auf sowas fallen drauf rein?! Vor allem hat hierbei die WerteUnion keineswegs ihren geringen Anteil. Wer bot wohl mit wem sich feil? Na, diese Pappnasen, meist olle Hasen mit jener AfD. Dat tut weh.

Der Merz will solche Wähler für die CDU zurückholen, obwohl im Hintergrund klingelt manch Kungelei. Oh weih! Man kann es kaum glauben, was Politiker sich so alles erlauben. Hoffnungsträger wetzen längst ihre Messer, wer macht auf welche Fässer? Was im Verborgenen so alles liegt, später hervorkriecht, etwa doch noch siegt? Einerlei solch Konterfei, Hauptsache der Ex-BlackRock-Mann fühlt sich jetzt frei.

Es kreisen die Geier über Merkels Kopf. Wer ergattert bald den entscheidenden Topf? Der mit den frechsten Argumenten, möglichst die präsenten, die aktuell beschäftigt sind in allen Parlamenten. Ob der Merz kütt am End‘ zu spät? Ist gar bereits obsolet?

Folgt man dessen angeblichen Visionen, möchte man die Republik vor solchem verschonen. Da tut sich dessen politische Macht für kaum jemand lohnen. Am ehesten fürs Kapital, das wäre dann unter ihm erste Wahl, jeder arme Schlucker hätte ne beschissene Qual: nix mehr an Sozialleistungen entdecken, dafür möglichst schnell verrecken!

Die Medien spielen bereits seit Wochen fleißig mit, kaum jemand verpaßt ihm nen heftig kritischen Tritt. Nach 16 Jahren Kohl und 15 Jahren Merkel, jawohl, muß mal wieder ran ein Mann, ein geldgeiles, asoziales Ferkel. Der Merz will es tatsächlich richten, – beendet das Dichten.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu So ganz ohne Scherz, jetzt macht’s doch der Merz

  1. Ronald Schubert schreibt:

    Mit Merkel hat Kohl den qualitativen Weg nach unten freigemacht, wie Merkel und AKK 47 eindrucksvoll bewiesen haben. Merkel kam ja ohne eigene Gesetze aus und ist auf denen von Schröder über die 15 Jahre Legislatur gesurft. Die Gesetze von ihr erschöpften sich in Verboten und Reglungen für ferne Kriege!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.