Wenn Zeit keine Rolle mehr spielt


https://pixabay.com/photos/autumn-landscape-nature-trees-birch-2827965/

pixabay.com

Eine Reise in ein schier grenzenloses Land

Reiselustige soll man unbedingt ziehen lassen, sie wollen die Welt entdecken, Menschen unterschiedlicher Kulturen begegnen, beschwingt den Tag genießen. Wenn sie keinem Plan folgend unterwegs sind, sich treiben lassen in der Freude allem Neuen gegenüber. Der eine oder andere wird solche Erlebnisse sicherlich in guter Erinnerung behalten, ihm vielleicht ein Schmunzeln übers nachdenkliche Gesicht huschen.

Keine Sorge, hier folgt jetzt nicht die Schilderung einer Reise nach Indien, zum Amazonas oder quer durch das Reich der Mitte, dies können wir vielfach in entsprechenden Magazinen oder Büchern nachlesen, zumal man dort gewesen sein sollte, damit das Flair einer selbsterlebten Reflektion die Zeilen bereichert. Allerdings mit Reisen hat diese „Begegnung“ sehr wohl etwas zu schaffen.

Der mit den Bären tanzt

Großer Bruder hat aber gesagt, du sollst schön brav dich an das halten, was die Alten uns gelehrt. Doch du nach diesem einen Mädchen dich verzehrst, alles stehen und liegen läßt, um ihr nachzueilen, still und leise, damit sie dich bloß nicht bemerke. Ihr rotes langgelocktes Haar dich wie von Sinnen betörend der Wirklichkeit entfremdet, manche Vorhaben geblendet, fast vergessen dir entgleiten, wenn da nicht vor Zeiten er dich zurechtweist. Und da ward sie plötzlich weg, einfach verreist.

Nachrichten ziehen zunächst belanglos erscheinend vorbei, zumal deine Gedanken längst wieder bei ihr verweilen, die Notwendigkeit ernsthafter Umstände dir entgegeneilen. Was war geschehen in nur wenigen Tagen, die eine geordnete Welt viele auf einmal veranlaßt, sie ängstlich zu hinterfragen? Was über Jahrzehnte hielt als Gleichgewicht der Kräfte, wir kennen es noch aus dem Physikunterricht, heute in Frage gestellt ganze Länder in Unruhe versetzt?

Komm, laß dich entführen zu Stätten, die kaum jemand betreten, über Hügel, Flüsse, Täler und Berge ziehend, in große Weiten, die beizeiten kaum ein Mensch gesehen, außer wenige Wandernde zum Zwecke einer langen Strecke, um sich irgendwo niederzulassen. Über Straßen führt dein Weg ziellos schweifend, vielleicht begreifend, welch Seelenklang hier in den Herzen dieser Menschen schwang.

Keine Ankunft, sondern endlich das Wesentliche begreifen

Welches Land mag das wohl sein, was gar nicht klein, aber riesengroß sich erstreckt, die Welt mal wieder erschreckt, obwohl eine Macht der anderen in den Rücken fällt? Haben wir sie tatsächlich zu unserem Freund erwählt? Sollten wir nicht die Seiten tauschen, weil sie uns ohnehin schon lang belauschen, wir dennoch uns blenden lassen, Chancen verspielen, Ressourcen verprassen?

Die Reise nimmt schier kein Ende, des Menschheit Traum trägt seine Unschuld in saubere Hände, weil jedwedes Gewissen verlorengeht, wenn ihr das Grundübel nicht seht. Kaum habt ihr gute Gedanken in euer Herz geschlossen, werden woanders mal wieder Menschen erschossen. Wenn Zeit keine Rolle mehr spielt, aber das Gesetz des Kosmos gilt, sollten wir uns erinnern, warum wir geboren werden aus dem Schoße der Liebe, die jede Mutter in sich trägt. Zuviel verlangt, du hilflose Kreatur gen Himmel streckend dich fragend, warum denn nur? Halte inne und erkenne den Sinn auf Erden, der uns gegeben. Lang hat’s gedauert, das Geben und Nehmen in der Menschheitsgeschichte, drum sie endlich sich selbst richte und begreift: Sie ist zu Höherem gereift, in dem sie aber niemals nach irgendwelchen Sternen greift.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Wenn Zeit keine Rolle mehr spielt

  1. cource schreibt:

    in der heutigen zeit passiert kaum etwas ohne die genehmigung/förderung durch etablierte instanzen, selbst Greta Thunberg ist eine schöpfung der etablierten, vom system n o c h profitierenden globalisten, das hat die rechtsgerichtet bevölkerung erkannt und unterwirft sich dem agressor in der hoffnung etwas vom großen kuchen abzubekommen—pustekuchen, die unterwürfigkeit wird eher noch mit weiteren lebenszeitverkürzenden maßnahmen bestraft

    Liken

    • hraban57 schreibt:

      Da muß ich dir aber deutlich widersprechen! Greta Thunberg ist KEINE Schöpfung der Etablierten. Sie ist schlicht und ergreifend eine Jugendliche, die mit ganz viel Herz und Engagement sich einsetzt. Punkt. Alles andere sind „klägliche“ Versuche, sie zu diffamieren.

      Liken

      • cource schreibt:

        natürlich wollen die rechten/klimaleugner Greta diffamieren, aber die etablierten globalisten würden eine Greta nicht gewähren lassen, wenn sie die eigentumsverhältnisse/das system infrage stellen würde

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.