Scott Morrisons Australien-Brände sprechen Bände


https://pixabay.com/photos/bush-fire-helicopter-fire-smoke-3806345/

pixabay.com

Premierminister bezeichnet Klimaaktivisten als „Anarchisten“

Die Parallele zu Donald Trump kann kaum übersehen werden, der doch tatsächlich sagte, sich als Forstexperte aufzuspielen, mit Laubfegen hätten die Waldbrände in Kalifornien verhindert werden können. Im Dezember des letzten Jahres meinte Scott Morrison trotz zunehmender Buschbrände in Australien mit seiner Familie, sich einen Urlaub auf Hawaii zu gönnen.

Beim weiteren Umgang mit Buschbränden kritisieren Feuerwehrleute den australischen Premier scharf, „er habe keine Ahnung“, obendrein würde es ihm an „grundlegender professioneller Höflichkeit“ mangeln, weil die Feuerwehrleute erst durch die Medien erfuhren, daß Morrison 3.000 Reservisten der Armee zur Unterstützung mobilisiert habe.

Wer die Klimakrise herunterspielt, hat keinerlei Verständnis für deutliche Zusammenhänge

Welch typisches Signal, das von jener rechtskonservativen Regierung ausgeht, an deren Spitze Premierminister Scott Morrison seit August 2018 sein Amt ausübt, wobei er zuvor schon als Minister für Einwanderung und Grenzschutz unter seinem Vorvorgänger Tony Abbott wirken durfte, ein Jahr später ausgerechnet als Sozialminister.

Inzwischen regiert er äußert rigide in seiner zweiten Amtszeit, die erste währte nur ein Jahr, weil dessen Vorgänger Malcolm Turnbell zurückgetreten war, per harter Stop-the-boats-Linie mit Einwanderungshaft, verurteilt die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehe und bezeichnet Klimaaktivisten kurzerhand als „Anarchisten“. Für ihn gibt es keine Klimakrise, auch negiert er einen Zusammenhang zwischen Buschfeuer und Klimawandel.

Sechsfache Größe des Amazonas-Brandes in Australien vernichtet

Das Ausmaß der Feuerzerstörung in Australien ist als äußerst gigantisch zu bezeichnen. Die Flora und Fauna sei fort, wie der Biologe Professor Andrew Beattie von der Macquarie-Universität nahe Sydney verkündete, eine halbe Milliarde Tiere verenden in Australien. Wer sich angesichts solch dramatischer Folgen hinstellt und weiterhin die Klimakrise herunterspielt, nimmt jede Menge Schuld und Uneinsichtigkeit auf sich. Fraglich, daß ein Mitglied der Pfingstgemeinde wie Herr Scott dies mit seinem Gewissen vereinbaren kann.

Andererseits paßt dies ins Muster all derjenigen, die ganz ähnlich ignorant sich verhalten, denkt man an Bolsonaro oder eben Trump. Mit Blick zu Hochrechnungen einer möglichen Regeneration in Australien schaut es dabei gar nicht gut aus, wenn man die Prognosen des Klimawandels hinzuzieht. Demnach muß man von einem Desaster ausgehen, einer unwiederbringlichen Vernichtung vieler Tier- und Pflanzenarten.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Scott Morrisons Australien-Brände sprechen Bände

  1. Ronald Schubert schreibt:

    Solange es für einige Regierungschefs als sportlich gilt, den Klimawandel und dessen Folgen zu leugnen und rein gar nichts zu ändern, wird es diese Feuer immer wieder und überall geben, wo es ohnehin schon öfter brennt.

    Gefällt 1 Person

  2. rottweilistueberall schreibt:

    Es ist zum Heulen. Aber eben habe ich mit einer Freundin in Australien telefoniert. Morrison ist gewählt worden – aber das wird ihm vermutlich nicht nochmal gelingen. Vielleicht merken wenigstens einige Leute, dass da eine bis zur völligen Verantwortungslosigkeit reichende Ignoranz am Drücker ist, und verstehen, dass das keiner wollen kann.

    Gefällt 2 Personen

  3. balkansurfer schreibt:

    Und Brände in Afrika, in der Savanne sind noch grösser.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.