Zwischen den Orten


https://pixabay.com/photos/cemetery-entrance-gates-cemetery-959408/

pixabay.com

Unzählige Male
stand ich an deinem Grab,
nie warst du da.

Blumen, manchmal Steine
für dich dagelassen,
kein Danke, schon klar.

Wir kannten uns nicht,
das zählte nie für mich,
Hauptsache du warst da.

Dein Kreuz war Wegweiser
und Ruheplatz für Wanderer,
ich einer von vielen, schon klar.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.