Nebelgesichter


https://pixabay.com/photos/fantasy-magic-face-smoke-fog-girl-4091953/

pixabay.com

Selbst in engster Umarmung,
nicht die kleinste Ahnung
berührte des Herzens Haut,
von der Seele keinen Laut.

Auf schaukelndem Vlies
Verstand verstieß
jegliche Gedanken,
Gefühle Leere auftanken.

Ohne Inhalt verschwand
Schwere von Geisterhand,
löste Zweifel zur Brühe,
nichts erschafft keine Mühe.

Wenn politische Organisationen
Süßholz raspeln, mit Wasser-Ionen
dein Wesen zum Vakuum berieseln,
sind es Nebelgesichter, die dich anpieseln.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.