In jungen Jahren


https://pixabay.com/photos/sport-competition-sprint-runners-4119570/

pixabay.com

Er hieß Stenzel,
Stänzel, ach egal,
er gewann
den 100 Meter Lauf,
jedes Mal.

Blick geradeaus,
Stänzel hieß er,
oder doch Stenzel,
lief allen davon,
im Laufen war er Meister.

Staub wirbelte er auf,
Stenzel Fritz,
Friedrich, Fabian,
rannte barfuß
schneller als ein Blitz.

Er sah nur das Ziel,
Zielke, verdammt,
nicht Stenzel, Stänzel,
Stanilaus Zielke,
wurde Stenzel genannt.

Bewundert haben wir ihn,
gewann viele Medaillen,
Gelder, sogar ein Motorrad,
der Stenzel Zielke,
starb auf der Fahrt nach Italien.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.