Rauchiger Duft


https://pixabay.com/photos/fire-flame-fire-bowl-wood-fire-2568411/

pixabay.com

Sie flashte
die Gäste
mit Feuer,
ungeheuer
spannend,
verbannend
alle Luft,
rauchiger Duft
im Raum,
kaum
noch erkennbar
der Sitznachbar,
überall keuchen,
kein entfleuchen,
sie singt,
es klingt
infernalisch,
gespenstisch,
Gläser klirren,
Lichter flirren,
Fenster zerbersten,
die Ersten
applaudieren,
manche auf allen Vieren,
sie verstehen,
dies ist Auferstehen,
ein einzigartiges Erlebnis,
vom eigenen Begräbnis.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.