Verunglimpfung von Greta mit klarem Kontra


https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/3/3a/Greta_Thunberg%2C_11.10.2019_%28cropped%29.jpg/339px-Greta_Thunberg%2C_11.10.2019_%28cropped%29.jpg

Wikimedia Commons CC BY 2.0

„Falsche Gretas“ auf Facebook unterwegs

Im Zeitalter von Fakenews darf niemand sich wundern, daß gewisse Kräfte alles unternehmen, um sinnvolle Aktionen kleinzureden, schlechtzumachen oder gar zu schädigen. Allen voran zeigt das The Donald drüben in den USA tagaus tagein, wo auch Greta Thunberg sich noch aufhält.

Sie warnte kürzlich vor „falschen Gretas“, die sich als Greta Thunberg auf Facebook ausgeben, um sie selbst zu „vertreten“, eine Möglichkeit für diese, wohl mit Prominenten in Kontakt treten zu können. Dafür hat die echte Greta sich nunmehr entschuldigt, ihre Arbeit zeige aber Wirkung, Aktivismus funktioniere, man sehe sich auf den Straßen. Gut so!

Fridays For Future seit 45 Wochen in Folge aktiv

Aus anfänglich kleiner Bewegung ist inzwischen FFF zur größten weltweiten Jugendprotestbewegung herangewachsen, die weder die Politik noch die Wirtschaft kleinreden oder zu stoppen vermag. Diese haben sich ihr zu stellen, ob es den Herrschaften paßt oder nicht.

Markus Lanz’ Versuch, Luise Neubauer aus der Reserve zu locken bei dessen Talksendung, scheint ihm teilweise gelungen zu sein, zumal „Keine Kinder kriegen für das Klima“ in der Tat grenzwertig sich verhält, das Nachhaken vom Moderator daher nachvollziehbar ist, Utopia zu Recht „Menschenfeindlichkeit“ in diesem Kontext wittert.

Eine friedfertige Beharrlichkeit setzt sich am Ende dennoch durch

Genau das kann und muß man der Bewegung bisherig bescheinigen, selbst wenn die Medienreaktionen zu den Klimaprotesten exemplarisch entlarvend sich geben. Die Klimakrise kommt keineswegs von ungefähr, neben etlichen Wissenschaftlern warnt auch der Wirtschafts- und Sozialphilosoph Jeremy Rifkin vor den Folgen der Erderhitzung, nahm Stellung im Interview, die fossile Ökonomie kollabiere vor unseren Augen. Regierungen seien in der Verantwortung, Infrastrukturen zu schaffen, die Welt auf diese Weise zu revolutionieren, verpassen sie das, würden wir in der Luft hängen.

Aber genau das versucht eindrucksvoll eben FFF mit Nachdruck, inzwischen hat sich einiges merklich verändert trotz erheblich haßerfülltem Gegenwind besonders in rechtsextremen Kreisen. Damit kann die Bewegung umgehen, läßt sich eben nicht beirren.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Meinung

Dieser Beitrag wurde unter Meinung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Verunglimpfung von Greta mit klarem Kontra

  1. EarthChild schreibt:

    Die Politiker und auch die Wissenschaft tun so, als wenn sowohl Umweltverschmutzung als auch das Klima ein neues Problem wären, aber sorry das ist es nun wirklich nicht! I Ich bin ein Rockfan und habe Platten sowohl von Nektar als auch von der Earthband in den Siebzigern besessen, die mit ihren Texten darauf aufmerksam machten: z.B. Recycled von Nektar, als auch Messin von Manfred Mann’s Earthband! Die Politik hat nur wie immer lieber den Lobbyisten und den Parteispendern zugehört und deren Wünsche bedient, als den Menschen, die Kritik an ihrer fatalen Umweltpolitik betrieben! Und ich fürchte, das wird auch so bleiben, solange wir hier in Deutschland uns nicht endlich eine eigene richtige Verfassung und direkte Demokratie zulegen, denn unser derzeitiges Grundgesetz beschützt weder uns noch unsere Umwelt und schon garnicht die, die nach uns kommen vor dem permanenten Machtmissbrauch noch vor der Käuflichkeit der Politik!!! Politiker und Regierungen die nicht 100% für die 99% arbeiten braucht Niemand und unsere Politiker arbeiten soweit ich das in den letzten Jahrzehnten beobachten konnte, ausschließlich für ihre Parteispender oder machen eben garnichts ausser Lippenbekenntnissen, wenn der Druck der 99% zu groß wird!!! Und wenn sie nicht anders können, belasten sie immer die Haushalte der 99% mit noch mehr Steuern, obwohl die Menschen jedes Jahr schon mindestens 9 Monate ausschließlich für die Steuern arbeiten, nur um ihre Parteispender nicht zu belasten!!! Das muss aufhören und zwar sofort! Und Politiker, die Öffentliche Gelder veruntreuen( BER, Maut sind da gute Beispiele) gehören strafrechtlich und finanziell zur Rechenschaft gezogen!!! Es kann doch nicht sein, daß wir erst wieder einen Krieg brauchen, um aufzuwachen und um die Verhältnisse zu ändern!!!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.