Neue Rechte suhlt sich im Opfergehabe


https://pixabay.com/photos/fake-fake-news-media-laptop-1909821/

pixabay.com

Sie handeln einfach zielstrebig selbstgefällig wie ein Uhrwerk

Geradlinig wollen sie sein, die Macher der alten Schule. Nicht was Sie denken, hat mit Benimmregeln so gar nichts zu tun, sondern eher mit deutlichem Machogehabe, das paßt so ins Profil, zu einer Beschreibung, um was es hier eigentlich geht. Damit auch Sie es ohne weiteres nachvollziehen können. Wäre ja gelacht, schließlich braucht man neben all den Fake-News, den getürkten und gekauften Stimmen in den Weiten des Internets auch noch ein paar wenige echte Stimmen, welche, die der Sache dienen, inzwischen gar per Gerichtsbeschluß diffamieren und beleidigen dürfen, was das Zeug hält.

Beim Heinz-Christian verhält sich das auf alle Fälle so, der Nachnamen sollte unwichtig sein, suchen Sie sich einen aus, oder lassen es bleiben. Hier wird nichts veruntreut, schon gleich gar nicht illegal gehandelt, man hat den Weg eines aufrechten Patrioten loyal zu bestreiten, das verlangt ein gewisser Anstand, der wenigstens nach außen hin bewahrt sein sollte. Was hinter den Kulissen geschieht, das geht niemand was an. Hauptsache keiner bemerkt was.

Gesagt und nicht getan, sondern letztlich verbockt. Kommt Ihnen bekannt vor? Verlierer bewahren dennoch ihr Gesicht, das gehört zu deren Rolle, wer Schwäche zeigt, hat in diesem Business rein gar nichts verloren. Dann lieber noch einen dreist draufsetzen. Nicht kleckern, besser klotzen. Man sieht es doch im kleinen Ösiland, wo jener Kurz erneut zum Kanzler gewählt wird trotz etlicher Ungereimtheiten. Interessiert keinen, schließlich braucht das einfache Volk einen starken Führer wie früher. Heute allerdings ohne Schnauzbart und eher unauffällig größenwahnsinnig. Ansonsten mit derselben Intension.

In Deutschland braucht’s mal wieder länger, die Wessis hatten zu viele Linke in den eigenen Reihen, die nicht einfach so von dannen ziehen. Mit dem nötigen Schmiermittel klappt das schon, selbst wenn die Welt der Titanic gleich dem Untergang geweiht ihrem Ende entgegenblickt. Neoliberalismus kennt keine Gnade, dafür Raubbau und Menschenverachtung am laufenden Band. Da stört solch eine Göre wie die Greta, während ein Trump keinesfalls zufällig schalten und walten darf, die Staaten in den Ruin zu treiben.

Krieg ist die beste Option, ein Garant für flächendeckende Zerstörung, um hinterher wieder alles neu aufzubauen. Wenn schon die Wachstumsspirale verebbt, muß man halt nachhelfen. Das war immer so, warum sollte dies jetzt anders sein. Gleichwohl mit der Opferrolle jener Neuen Rechten. Eine Inszenierung nach dem Drehbuch der Geschichte, die sich wiederholt. Wenn niemand jene Recken stoppt, wagen sie es erneut. Dann verebbt die Freiheit einer Demokratie, obsiegt ein technokratischer Faschismus in trauter Hochzeit mit nie dagewesener Kontrolle, aus der sich die allermeisten nicht mehr entziehen können. Huxleys Schöne neue Welt war gestern, die zukünftige wäre bedeutend zerstörerischer.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.