Krieg ohne jedwedes Zögern


https://pixabay.com/photos/paratrooper-soldiers-special-forces-62881/

pixabay.com

Der fünften Welt entgegen

Nach schier unendlichen Ewigkeiten
wir uns gezielt jetzt vorbereiten,
für den Ernstfall, den jeder kennt,
auch wenn die Zeit davonrennt.

Manchmal im Rückblick gar erkennen,
wir hatten stets gute Antennen,
doch niemand wahrhaben wollte,
was uns nunmehr einholte.

Dauerhaftes Zaudern Leben nimmt,
unbestreitbar jetzt auf Krieg getrimmt
Menschheit erneut hat versagt.
Weiter kein Gewissen Euch plagt?

Ja, Euch, die meist weggeschaut,
sein Kommen die Sinne beraubt,
während Massen unnötig leiden,
wegen Eurer Widerlichkeiten!

Gewiß, Vorwürfe im Raume stehen,
aber Medien einfach hinwegsehen,
weil die Hand, die ihr befiehlt,
ihnen ihr Rückgrat stiehlt.

Kann Zeit nunmehr Wunden heilen,
selbst die Klagen in jenen Zeilen?
Mitnichten, weil solch Ignoranten
meist keine Reue kannten.

Die Erde wird trübe sich fragen,
warum Menschen dies Leid ertragen,
wo doch alles hier geschenkt wurd’?
Fragwürdig und total absurd!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.