Immer


https://pixabay.com/photos/pen-color-macro-backgrounds-2373514/

pixabay.com

Ich liebe dieses Zimmer
immer
allein der Flur
diese eingetretene Spur
dieser Weg
zu meinem Geheg
ein tiefes Tal
so schmal
und dann
im Bann
dieses Chaos
mein Kosmos.

Stapel von Papier
wärmt das Herze mir
Stifte sämtlicher Sorten
nie an den gewohnten Orten
ein Schal aus Seide
Augenweide
Krimskrams verstreut
mein Geist wird bestäubt
steh auf dem höchsten Berg
um mich herum mein Werk
meine Landschaft
birgt gebündelte Kraft.

Doris Mock-Kamm

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.