Eine Welt ohne Ton wäre ein einziger Hohn


https://pixabay.com/illustrations/women-guitar-music-portrait-3275942/

pixabay.com

Was kann schöner sein als ein Lied,
welches in keine Träume flieht,
sondern Hinweise vermittelt,
besser als durch News betitelt.

Lauschet dem Klang der Melodie,
er öffnet Tore wie noch nie,
wer sich auf ihn einläßt,
entronnen im Hier und Jetzt.

Musik dringt bis in Tiefen unserer Seele,
auf daß sie niemals wirklich fehle.
Vergessen durch zuviel Schmerz,
bricht sie am Ende manch Herz.

Erinnerungen werden dabei wach,
versüßen gar manch traurigen Tag.
Geben dennoch genügend Halt,
erfreuen Jung und Alt.

Eine Welt ohne schöne Noten
bedeutet letztlich Vorboten
auf ewiglich unerwünschte Stille.
Wer schluckt freiwillig jene bittere Pille?

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Eine Welt ohne Ton wäre ein einziger Hohn

  1. brigwords schreibt:

    ups…..das ist kein Gedicht für Gehörlose 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.