Krieg der Einzeller


https://pixabay.com/photos/tons-barrel-wine-cider-alcohol-2655689/

pixabay.com

Die Intelligenz des Bakteriums mit dem Menschen verglichen

Honigwein, Hefe, Natur pur erleben. Faszination, Freunde, Genuss, Zusammenleben. All das spiegelt für den ein oder anderen ein bisschen Glück. Nur was hat es eigentlich mit der Hefe so auf sich? Sind Hefen wahre Künstler oder einfach nur primitiv?

Ich braue gerade einen Honigwein, genauer gesagt eine abgewandelte Form des Tej, nach äthiopischem Rezept – zumindest war so der Plan. Benutzen tat ich also regionalen Honig, wegen der wilden Hefen, Kräuter aus dem eigenen Garten, ebenfalls wegen der Hefen und letztlich normales Leitungswasser.

Alles kam in den Gärkübel und gärte nun vor sich hin. Ich wollte speziell die wilden Hefen haben, um ein unverwechselbares Aroma zu erzeugen. Der Kampf der Einzelligen begann, und schon nach ein paar Tagen hatte ich schönen Schaum, der jedoch nur kurz anhielt, die Hefen waren abgestorben wegen dem erzeugten Alkoholgehalt – schon nach 5 Tagen. Aus Verzweiflung mischte ich ein wenig Reinzuchthefe hinein, und der Prozess startete erneut… Nun gärt der Bottich wie bekloppt und kommt gar nicht mehr zur Ruhe.

Die Hefen arbeiten bis zur Selbstaufgabe und wandeln Zuckermolekül um Zuckermolekül um, arbeiten stets nach dem Gesetz des Stärkeren. Sie sind Einzeller, sie können nichts anderes. Ähnlich der Mensch, doch ist er ein Einzeller? Nein, ganz und gar nicht. Trotzdem, so scheint es, schaut er zu den primitivsten Lebensformen hinab. Wer nicht hart genug arbeitet und widerstandsfest ist, fällt durch das Raster, wird nicht mehr wahrgenommen, ist Luft und somit tot.

Unser weltweites Wirtschaftssystem heißt freie Marktwirtschaft, inwieweit unterscheidet es sich nun von der Mission der Einzeller, wie intelligent ist dieses System, und letztendlich sind wir wirklich? Primitiv oder künstlerisch? Was wollen wir sein? Freie Individuen oder arbeitende Klone, die irgendwann sterben? Arbeiten wir für Genuss und Freude anderer wie die Hefe?

Nils Rudolph

Kategorie: Kolumne

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Kolumne abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.