Die Brauenaffäre


https://pixabay.com/photos/eyes-eyelashes-eyelid-eyebrows-2564517/

pixabay.com

Längst war es in ihrem Blickfeld,
das Zusammenbrauen,
das Donnerwetter
schwelgte zwischen ihrer Atmosphäre,
entwickelte sich zur ihrer stillen Affäre,
wabernd hüllte es ihr Gefühl ein,
ein winziges Staubkorn,
ein kleines Lüftchen
und schon peitschten
aus blitzenden Augen,
einem verzerrten Mund,
hagelkorngroße Wortgebilde,
die wie eine schwüle Last
sie zu erdrücken drohten.
Vielleicht hätte sie sagen sollen,
deine Brauen ziehen sich zusammen,
du ähnelst einem Rätzel,
möglicherweise hätte ihr Gezeter
sein Donnergrollen vorbeiziehen lassen,
aber sie konnte nur denken,
kühlend diese reinigende Fontänenwut.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.