Der Spiegel klar sieht


Ich habe kein Interesse
an deiner Fresse,
bleibe mir fern,
das habe ich gern,
dein Gegröle
drückt meine Seele,
dein Haß
ohne Unterlaß,
deine egoistische Gier
ohne jedes Gespür
für Empathie,
du bist ein hirnloses Vieh,
im Leid anderer zu suhlen,
um nach Anerkennung zu buhlen,
nein, du bist kein toller Hecht,
noch bist du im Recht,
jeder soll sich vor dir bücken,
den Hut zücken,
nicht in deine Augen sehen,
vor dir in die Knie gehen,
ich ekle mich vor dir,
warum stehst du noch hier,
ich sag dir als dein Spiegelbild,
du machst mich fuchsteufelswild.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.