Auch Trompeten rosten


https://pixabay.com/photos/bugle-soldier-american-trumpet-2639306/

pixabay.com

Die Trompete spürt nicht mehr
den Atem, der durch sie rinnt,
der sie erzittern ließ,
und tönen wie Espenlaub im Wind.

Verstreut die Notenblätter
in alle Herren Länder,
zu traurig fanden dies die Frauen
und flochten mit ihnen Bänder.

Bemalt ließen sie sie weiterfliegen
in alle Länder zu den Müttern,
bunt und vielfältig ist jedes Leben
und ihr seid es, die Kinder kriegen.

Die Trompete bläst nicht mehr
in allen Herren Ländern zum Angriff,
die Mütter in allen Ländern begreifen jetzt,
mein Kind zerschellt bei jedem Kriegsanpfiff.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.