Klimastreiks nehmen an Bedeutung zu


Politisch Verantwortliche reagieren mit erhobenem Zeigefinger

Allen voran Greta Thunberg das beherzte Engagement hiesiger Schüler lobte, die es sich nicht nehmen ließen, bei den Demos #FridaysForFuture am gestrigen meteorologischen Frühlingsangang teilzunehmen, zumal die schwedische Umweltaktivistin extra nach Hamburg anreiste.

Dabei ruft sie natürlich zu weiteren Protesten auf, betont, „wir werden sie nicht davonkommen lassen.“ Gemeint sind all jene Politiker, die ständig mit Ausreden glänzen, anstatt die eindeutigen Gefahren des Klimawandels zu beherzigen.

Thunbergs Ferien erlauben ihr Auslandsreisen

Die hochmotivierte Umweltaktivistin läßt es sich nicht nehmen, ihren einmal eingeschlagenen Weg zu beenden. Ganz im Gegenteil, solange die Untätigkeit seitens verantwortlicher Politik anhält, fühlt sie sich beflügelt, in ihren Ferien europaweit Gleichgesinnte zu ermutigen.

Das hat nicht nur Stil, sondern entwickelt sich längst zu einer unverkennbaren Größe, weltweit für entsprechendes Aufsehen sorgte. Was vor über einem halben Jahr in Stockholm begonnen hatte, wurde inzwischen medial umfangreich begleitet.

Wegducken gilt nicht – billige Polemik ändert nichts an der Ignoranz

Bekanntlich hat sich besonders die Neue Rechte ihren trögen Haß auf die Fahnen geschrieben, um Greta Thunberg umfangreich in den Social Media explizit zu verunglimpfen. Insofern kommen ihnen gerade Politiker wie Donald Trump, Jair Bolsonaro zu Hilfe, die sich gänzlich von den Folgen des Klimawandels verabschieden.

Der dramatische Appell des UN-Generalsekretärs António Guterres zur Eröffnungsrede in Polens Kattowitz, der Klimawandel sei „eine Frage von Leben und Tod“, kommt reichlich spät. Ob zu spät, wird sich noch zeigen müssen.

Wer allerdings bei den beherzten Schülerstreiks mit der Bedeutung der Schulpflicht um die Ecke kommt, wie dies die Bundesbildungsministerin Anja Karliczek sowie Hamburgs Schulsenator Ties Rabe neulich anmahnten, hat den Ernst der Lage nicht verstanden. Das Gegenteil dessen ist der Fall. Eben weil Schüler dies tun, besteht die Chance, daß immer mehr Menschen endlich aufwachen und reagieren.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Proteste und Widerstände

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Proteste und Widerstände abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.