Valentins Küsse


https://pixabay.com/de/motorrad-fahrrad-motorr%C3%A4der-verkehr-2197863/

pixabay.com

Die Janine
brettert mit ihrer Maschin´
am liebsten die Strecken der Autobahn,
auf denen Betonplatten war´n.

Das Hoppelgeräusch,
nicht was ihr denkt, es ist ganz keusch,
die Nahtstellen zwischen den Platten,
diesen Klang, den die hatten,

erinnert sie an ihre Kindheit,
auf Rollschuhen den Gehsteig
rauf- und runtersausen.
Wind, Platte, Naht, Platte, ein Brausen,

das sich während der Fahrt verdichtet,
zu einzigartigem Rhythmus verpflichtet,
dem Gefühl gleich abzuheben,
mit Untermalung in die Freiheit schweben.

Kein Motorengeräusch kann das bieten,
keine Lederjacke mit tausenden Nieten,
das ist Janines Klang- und Fühlkulisse,
dafür verzichtet sie auf Valentins Küsse.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.