Weist sie in ihre Schranken zum Abdanken


pixabay.com

Der Gag der Woche – oder wieso man vieles ernst nehmen sollte

Von wem mag wohl hier die Rede sein? Na, die Welt ist doch in Wirklichkeit ziemlich klein, erst recht wer mal genauer hinschaut. Von wegen geklaut, mitnichten per Luftschlösser gebaut. Was der Schreiber sich hierbei traut? Ganz simpel, dat weeß bereits jeder Gimpel. Man braucht nicht in die Ferne schweifen, um letztlich zu begreifen, daß hier unter uns Politik zur Verantwortung gezogen werden muß. Jetzt ist Schluß!

Genug von Kumpanei, Korruption und täglicher Ignoranz, wech mit diesem lächerlichen Affentanz. Den ham wir uns schon lang genug angeglotzt, manch einer dabei würgt und kotzt, das will man sich nicht weiter antun, bis Gerechtigkeit verweilt in passenden Schuhen. Beispiele gefällig? Jetzt wird’s mal so richtig gesellig.

Da wagt doch jener Spahn, mit der Botschaft aufzuwarten, der Krebs sei in 20 Jahren letztlich begraben in jedem Garten, obwohl Ärzte es besser wissen, läßt der politische Heißsporn Respekt missen. Als ob dies längst nicht genug sei, folgt ein anderes faules Ei. Der Herr Scheuer reagiert schon gleich gar nicht geheuer, statt endlich seinen Job zu machen, tat er Ungereimtes entfachen. Gekoofte Lungenärzte leugnen die Folgen von Stickoxiden, von Giften, das würde nur Unsicherheit anstiften.

Doch damit nicht genug, wie unklug. Solch selbsternannte Experten möchten noch ganz anderes für sich verwerten. Hauptsache Kritik verschwindet vom Tisch, findet sich auf keinem Wisch. Wären da nicht wachsame Geister zur Stelle, die der Regierung rücken auf deren selbstgefällige Pelle, wäre das Desaster noch wesentlicher komplett. Wie nett!

Die Spiele mit der Macht haben so manchen Mist entfacht, es sei ja gelacht, daß es dabei mitnichten kracht. Leider ein Wunschdenken, sie wollen uns mal wieder ablenken. Zu dumm, mehr Aufmerksamkeit geht verteilt herum. So simpel lassen wir uns nicht weiter verschaukeln, gar vorgaukeln, alles sei im Lot. Stimmt nicht, weiß fast jeder Idiot.

Anstatt die notwendigen Konsequenzen zu ziehen, tun solch Pappnasen, wie oben genannt, sich in Ausreden bemühen. Damit ist aber niemand geholfen, erst recht nicht mittels Golfen, wie jener Humpty-Trumpty drüben in den USA meint, tun zu müssen. Das sollte inzwischen jeder wissen, Hochstapler und Narzißten tummeln sich seit jeher auf allen Pisten.

Entlarvt sie möglichst schnell gezielt, bevor sie dämlich verspielt noch mehr Unheil anrichten, Blödsinn dazudichten. Das gilt insofern auch für die Bundesregierung mit ihren falsch besetzten Posten. Deren Stühle und Sessel längst rosten, für sich sparen sie nicht an Kosten, doch der Kleine Mann hat mal wieder die Arschkarte gezogen, wird wie eh und je erneut betrogen.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Weist sie in ihre Schranken zum Abdanken

  1. Nurith Krüger schreibt:

    Seit wann übernehmen Politiker die Verantwortung??? Die entscheiden… wir leiden… und Konsequenzen werden ihnen daraus doch nicht entstehen. Nicht Verantwortung, Rechenschaft sollen sie ablegen… und 82 Millionen Menschen sollen die Richter sein…

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.