Lasst doch endlich mal die Katze aus dem Sack


https://pixabay.com/de/figur-mann-fernglas-zaun-gag-2687801/

pixabay.com

Der Gag der Woche – oder wieso man vieles ernst nehmen sollte

Habet den Mut und handelt entsprechend. Na, wovon mag wohl die Rede sein? Stellvertretend für all jene Mißstände, die nicht nur viel Leid hervorrufen, sondern obendrein letztlich völlig unnötig wären, könnte man es auch anders formulieren. Wer haut mal auf den Tisch, greift beherzt durch? Ganz einfach, niemand. Schweigen im Karton, ein wenig Widerstand, Proteste, letztlich ändert sich nichts.

Na, klingelt’s? Es geht um die Bagatellisierung eines sich etablierenden Rechtsradikalismus und Nationalismus, deutschland-, europa- und gar weltweit. Ob in Ungarn, Italien oder in den USA, wo dieser Donald Trump twitternd tobt, hierzulande die Justiz offensichtlich besonders im Osten Deutschlands einfach wegschaut oder verharmlost, aber Hauptsache Dschungelcamp, Klatsch und Tratsch bis hin zu christdemokratischem Techtelmechtel eines Merz-Komplexes, will er, darf er oder kann er nicht ein Pöstchen erhalten. Vollkommen Wurscht, neoliberale Politik bleibt am Ball.

Es gibt beherzte Widerstände neben einer Antifa, einer linken Partei, in den Reihen gar der Grünen, vor allem bei etlichen ohne Parteizugehörigkeit, bei Kunstschaffenden, ganz normalen Bürgern, sie beanspruchen zu Recht für sich, mehr zu sein als jener grölende Mob, der behauptet, er sei das Volk. Pustekuchen, genauso eine glatte Lüge wie deren eigene inszenierten Fakenews, um im nächsten Moment mit der „Lügenpresse“ um die Ecke zu kommen oder „Gutmenschen“ zu diffamieren. Billigste, polemische Propaganda ohne Hand und Fuß, außer daß es immer noch Willige gibt, die ihnen auf den Leim gehen.

Während ein, einem beleidigten Teenager gleichend, sogenannter US-Präsident feixend seine Mauer durchsetzen will, mit Notstandsgesetzen droht, den längsten Shutdown ohnehin zu verantworten hat, zieht jene trotzige Haltung immer mehr Leid in diesen unnötigen Bann. Alles nur deshalb möglich, weil die Menschen solche „Herrschende“ walten lassen, absehbare Entwicklungen, die der Mehrheit viel eher Schaden zufügen.

Manipulation wohin das Auge reicht, der Ost-West-Konflikt, der Kalte Krieg längst fortgesetzt wird, neue Mächte sich hinzugesellen, denkt man an China, sie alle wollen vom großen Kuchen ein Stück, nehmen es sich einfach. Mit stoischer Selbstverständlichkeit Hetze, Parolenbrüllerei begleitend propagandistische Maßnahmen unterstützt, vergiftete Stimmungen Gewalteskalationen in der Gesellschaft hervorrufen, die Kommunikation im Alltag darunter zu leiden hat.

Verpassen wir es, die Katze aus dem Sack zu lassen, setzt jene bösartige Brut unverblümt kaltschnäuzig ihr Werk fort. In diesem Sinne wachsam bleiben, sie rechtzeitig stoppen.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.