Die Neue Rechte zerlegt sich


https://pixabay.com/de/stop-genug-es-reicht-politik-1001138/

pixabay.com

Poggenburgs „Aufbruch deutscher Patrioten“ ein kläglicher Versuch

Wie doch parteipolitische Widersprüche sich ähneln in ihrer Wirkung. Was hat die Neue Rechte frohlockt angesichts der Zersplitterung bei den Linken, denken wir an Sahra Wagenknechts Alleingänge hinsichtlich der Migration oder zuletzt ihr Anlegen einer gelben Weste kurz vor Weihnachten.

Doch Rechtspopulisten sollten unbedingt die Füße stillhalten, bei ihnen schaut es keineswegs besser aus, ganz im Gegenteil zerlegen sich Rechtsextreme zunehmend. Eine Frauke Petry kehrte Ende September 2017 der AfD den Rücken, um kurz zuvor Die blaue Partei zu initiieren. Nunmehr trat André Poggenburg ebenso aus der AfD aus, um jetzt die Partei Aufbruch der Patrioten zu gründen.

Blaue Kornblume unverblümtes Symbol der AdP

Um noch eins draufzusetzen, benutzt Poggenburg das einstige Symbol der österreichischen Nationalsozialisten, die blaue Kornblume. Blau, blauer, am blausten, ob jene AfD, Petrys Partei oder nunmehr per blauer Kornblume die AdP, Hauptsache der überzeugt willige Fan rechtsradikalen Gedankenguts findet sich wieder in trauter Eintracht, eine sichere Heimat, notfalls als Patriot getarnt, es möge der Sache dienen.

Zu dumm, daß auch hierzulande genügend Widerstand sich formiert, der über den Slogan „Nazis raus“ hinausgeht. Das hätten jene rechtspopulistischen Schergen gerne anders, wie man schon unschwer bei Streifen sogenannter Bürgerwehren erleben durfte, Wichtigtuer ohne gesetzliche Handhabe. Wenn schon die 80 Tage jüngere Frauke Petry es nicht rocken kann, dann wenigstens ein Herr André Poggenburg, meint er.

Einigkeit in der Sache trotz Parteizersplitterung?

Davon sollte man unbedingt ausgehen und sich nicht blenden lassen, selbst wenn viele AfD-Mitglieder kategorisch ausschließen, z.B. nicht mit der NPD zusammenzuarbeiten. In Wirklichkeit hält die Neue Rechte sehr wohl zusammen, nutzt jede Gelegenheit, ihren Haß und Rassismus nach außen zu tragen. Keineswegs zufällig hatte neulich Herbert Grönemeyer darauf bestanden, daß wir uns die Freiheit nicht nehmen lassen dürfen. Weil genau darauf zielt jene Neue Rechte, das Ganze könnte dann schnell wieder in einen altbekannten Faschismus münden!

Selbstverständlich muß ein Verfassungsschutz diese rechtsradikalen Strömungen und Parteien beobachten, schlimm genug die fragwürdigen Machenschaften beim NSU, das Stillhalten deutscher Politik zu jener Thematik, eine Justiz, die auf dem rechten Auge blind ist. Grund genug, äußerst wachsam hinzuschauen, zu beobachten.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Politik

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Neue Rechte zerlegt sich

  1. Anarchrist schreibt:

    Die denken sich immer dämlichere Namen für ihre ‚Parteien‘ aus. Hoffentlich wird das nicht irgendwann zur Nationalsozialischen Einheitspartei Deutschlands. Der Menschheit traue ich alles zu. Das, was die rechtsradikalen Parteien da gerade machen, erinnert stark an einen metastasierenden Krebs und die Art und Weise, wie der Verfassungsschutz bisher die rechtsradikale Szene ‚beobachtet‘ hat, macht mir nicht gerade Hoffnung. Die fördern doch mit beständiger Regelmässigkeit den Rechtsextremismus. Seehofer wird der neue Hindenburg sein.

    Kornblumen sind so schön. Schade, dass sie mal wieder missbraucht werden, aber blau ist das neue braun. Aus ‚Blau‘ kann man ‚lauB‘ machen. Und das gibt sich im Frühling gerne natürlich und lebensbejahrend, was im Sommer nach und nach aber weniger wird. Dann im Herbst, wenn es seine braune Seele offenbart hat, vermag es in jede noch so abgelegene Ecke einzudringen, um die Welt unter sich zu begraben. Der frühzeitig einsetzende Winter rettet uns aber. Noch. #globalwarming

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.