Blick zurück voller Zweifel und Wehmut


https://pixabay.com/de/h%C3%A4nde-miteinander-handschlag-geben-1947915/

pixabay.com

Zukunftsaussichten verheißen Handlungsbedarf

Splitter überall, ob Glas, Holz oder Kunststoff, im schrecklichsten Fall folgt heftiger Zoff. Was treibt Menschen an, dermaßen hart aufeinander loszugehen? Rückbesinnung irgendwann, was war geschehen? Meldungen jagen rasend schnell weltweit um den Globus, und doch leben viele noch im Überfluß, so als ob Ressourcen ewiglich sich schöpfen lassen, während Geblendete dabei total vergaßen, die richtigen Konsequenzen zu ziehen, manche daher nur noch in Traumwelten fliehen.

Ständiger Raubbau fordert seinen Tribut, es wird nichts einfach von selbst für uns gut, weil in Sicherheit wiegende Stimmen viele Gefahren nicht wahrhaben wollen. Da hilft kein wahlloses Erklimmen von noch mehr Ausbeutung, wenn viele längst die Erkenntnis tiefgreifender Bedeutung erlangt haben. Wollen Beherzte es daher wagen, der verkehrten Politik Paroli zu bieten? Sie haben den Mächtigen vieles zu sagen, lassen sich nicht länger behandeln wie Nieten.

Revolution in anderer Form dem Diktat weiterhin trotzt? Da nützt es wohl kaum, wenn die Elite motzt, bestimmte Bürger eine vorgeschriebene Norm verlassen. Auch wenn immer mehr Gruppen sich gezielt hassen, weil es von oben diktiert so gewollt, am Ende manch wacher Geist uns in die Realität zurückholt. Die da lautet, rechtzeitig klügere Wege einzuschlagen, es notwendigst zu wagen, den Weltenlauf in eine gesunde Richtung zu lenken. Niemand hat was zu verschenken, doch wenn gerechte Verteilung nicht endlich eintritt, dieser äußerst wichtige Schritt, dann setzen Profitgierige ihr Schandwerk schamlos fort, dulden Zerstörung und millionenfachen Mord.

Blick zurück voller Zweifel und Wehmut wird nicht reichen, die Brut dieser bösen Saat will keineswegs weichen. Funktionierte doch bisherig reibungslos in ihrem Sinn, was interessiert sie all das Leid, wenn sie sich erfreuen an ihrem Gewinn. Für Nächstenliebe verbleibt kein Platz, sie erkennen mitnichten den wichtigsten Schatz, nämlich eine friedliche, gerechte Welt. Sie sehen nur ihr schmutziges Geld, welches ihre Macht stets hofiert, während die Mehrheit der Menschheit dahinvegetiert.

Wohlan, Bürger dieses Planeten, es ist die Zeit gekommen, andere Gefilde zu betreten. Jenen unvoreingenommen zu begegnen, die lediglich ihr Wohl im Auge haben, all jene zu segnen, die ein friedliches Miteinander wagen. Dies hat nichts mit Religion oder ähnlichem zu tun, sondern wer Änderung zum Besseren vorantreibt, wird nicht länger ruhen, bis das Bösartige für immer schweigt!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.