Benebelter Genuss


https://pixabay.com/de/mann-hut-schwarz-wei%C3%9F-telefonzelle-273485/

pixabay.com

Sie lutscht einen Bonbon,
den gibt´s sonst nur in London.
Fruchtig, saftig, süß, honigmild,
ein Kreis, in der Mitte wie ein Bild
von schwimmenden Fischen im Teich,
Samen darstellend, keiner ist gleich.

Mit wonniger Freude träumt sie von England,
an jeder Straßenecke ein Verkaufsstand,
alle Menschen dort schweben, umhüllt
von den Düften der Frucht, himmlisch erfüllt
ihre Herzen von gelassener Besonnenheit,
ja, sie sind von allen Lastern befreit.

Möchte dich wirklich nicht stören,
aber, ich will mich auch lassen betören.
Wie nennt sich dieses englische Obst,
das du so leidenschaftlich über alle Maßen lobst?
Eigentlich ist dies bekannt jedem Kind,
da Melonen doch fast das Wahrzeichen Englands sind.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.