Schutzengel: Mythos zwischen Aberglaube und Realität


https://pixabay.com/de/menschen-erwachsener-ein-licht-3206814/

pixabay.com

Rätsel zwischen Himmel und Erde

In einer abgeklärten, wissenschaftlich aufs akribischste erforschten Welt, bei der alles über sämtliche Natur- und Geisteswissenschaften sich erklären und messen läßt, findet sich kein Platz für sämtliche ungelösten Rätsel zwischen Himmel und Erde. Und doch bietet gerade dieser unvorstellbare große, viel eher unbegreifliche Raum einen Stellenwert, dem sich all jene eben nicht entziehen können, die selbst ganz bestimmte Erlebnisse hatten oder aber Zeuge unerklärlicher Ereignisse waren.

Alles Mystische, Rätselhafte, was durchaus seinen Platz innerhalb der Esoterik findet, besteht neben den vielen Religionen, beschäftigt den Homo sapiens schon ewiglich. Das gilt somit auch für die 72 Schutzengel und die 10 Erzengel, deren Ursprung auf die Traditionelle Engellehre zu Zeiten Moses zurückzuführen sind. Was aber steckt dahinter, dem Mythos zwischen Aberglaube und Realität?

Engel – eine stets vorhandene Energie

Sicherlich mag schnell das simple Vorurteil entstehen angesichts der Engelsbildnisse, die flügelrauschend vielfach sowohl in der Malerei oder skulpturell als kunstvolle Zeugnisse präsentiert werden. Und während in sämtlichen großen Weltreligionen Schutzengel zum festen Bestandteil gehören, traten in den antiken aber auch animistischen Religionen zumindest Schutzgeister engelsgleich auf, wie in der griechischen Mythologie unter Daimon bekannt und bei den Römern die persönlichen Genien. Müssen wir uns viel eher von den Flügelwesen verabschieden, was lediglich sinnbildliche Erklärung vermitteln möchte, wobei tatsächlich beschützende Eigenschaften das geistige Band zwischen uns selbst und dem Schutzengel knüpft, stets bemüht, uns zu sehen und zu hören, diese eigentlich reine Energie wir bloß nur noch anzuzapfen bräuchten?

Ob wir an Schutzengel glauben oder nicht, ihre Namen kennen oder nicht, vorhanden sind sie allemal, die Kräfte, die Bänder zwischen ihnen und uns selbst. Kein Wunder, daß oftmals unerklärliches Glück im Spiel bei bestimmten Unfällen oder Mißgeschicken, die Schutzengel helfen, unsere eigene Energie, die wir meist unbewußt dann bemühen. So berichtete einmal der schwedische Mystiker Swedenborg, wie seine Erfahrung mit Engeln sich gestaltete: „Es ist mit völlig klar, daß viele der Meinung sind, daß niemand, der noch in diesem Körper ist, mit Geistern und Engeln reden kann; viele glauben, es sei alles ausgedacht, andere finden, daß ich dieses berichte, um Glaubwürdigkeit zu erlangen, während andere wieder andere Einwendungen haben. Aber ich lasse mich nicht verunsichern, denn ich habe gesehen, ich habe gehört und ich habe gefühlt.“

Ihre Rückkehr ein normales Indiz in unsicheren Zeiten?

Je dramatischer und unsicherer die eigenen Belange, erst recht in unsicheren Zeiten, wobei ohne weiteres hinterfragt werden darf, welche Zeiten denn wirklich jemals sicher waren, habe der Aberglaube, das Mystische stets Hochkonjunktur, behaupten hämisch böse Zungen. Sicher doch, die Menschen brauchen stets einen Halt, den ihnen keine Wissenschaft, keine coole politische Korrektness vermitteln oder anbieten kann, sodaß die gesamte Esoterik bemüht, zugleich Religionen viel eher der Rücken gekehrt wird, haben deren Glaubensvertreter über die jahrhundertealten, dramatischen Machtkämpfe für genug Anlaß gesorgt. Schutzengel aber hatten stets ihre eigene Nische trotz sämtlicher Ereignisse. Und während noch eine Forsa-Umfrage im Jahr 1998 zu dem Ergebnis gelangte, daß 48 Prozent der Deutschen an persönliche Schutzengel glauben, waren es sieben Jahre später gar gleich zwei Drittel aller Deutschen wie eine Umfrage seitens des GEO-Magazins in Auftrag desselben Instituts herausbekommen haben will.

Es wäre viel zu billig und simpel, auf diese Weise polemisch kontern zu wollen, den Menschen Aberglauben zu unterstellen. Das sollte ein jeder mit sich selbst ausmachen. Während für den einen Schutzengel eher Humbug darstellen, vermag der andere neugierig sich dem Thema nähern, möchte es genauer wissen. Gehören Sie zu letzteren, liebe Leser, sei Ihnen die Seite Engel & Wir – Alles über Engel empfohlen, dort errechnet und zeigt Ihnen das System Ihre drei Schutzengel, die von Geburt an feststehen und darüber hinaus die ein oder andere Information.

Wie bemerkte Luciano De Crescenzo doch so zutreffend:

„Jeder von uns ist ein Engel mit nur einem Flügel. Und wir können nur fliegen, wenn wir uns umarmen.“

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Ungeklärtes

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ungeklärtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.