Der Ruhm vom Konsum


https://pixabay.com/de/bier-durst-trinken-biertrinken-2995696/

pixabay.com

McDonald’s Fraß
liegt auf der Straß’,
was soll das?

Daneben trockenes Gras,
weil ohne Unterlaß
die Politik uns vergaß,
oder einfach kein Naß?

Nur so zum Spaß
erheben wir das Glas
und bitten Euch zur Kass’,
stechen an das Faß,
trinken gar ein Maß.

Ihr fragt: Was soll das?
Was in den Köpfen saß,
muß raus, aber ohne Haß.

Der Ruhm vom Konsum
wird nicht lange ruh’n.
Ihr fragt: Was tun?
Wann macht’s bumm?

Ziemlich bald ist’s rum,
kein Bienchen mehr summ’.
Mensch so was von dumm!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.