Verwandelnde Nacht


https://pixabay.com/de/l%C3%B6we-katzen-gro%C3%9Fe-katze-1377956/

pixabay.com

Es wälzt sich die Nacht
mitten durch den Schacht,
stöhnende Verzweiflung
formt zerrende Wahrnehmung.

In Fetzen gerissen die Zeitwand,
Löwen kraulen zu einem Inselstrand,
scharren Felsbrocken vor Staffeleien,
muß das sein, alberne Spielereien.

Die Steine sind Zitronen, bitter,
treffen mein Antlitz wie Splitter,
modellieren meine Gesichtshaut.
Ich bin Löwin, der Morgen des Alters graut.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.