Wie wäre es mit Melonen


https://pixabay.com/de/sch%C3%A4del-berge-meer-schiff-himmel-2189889/

pixabay.com

Es gab keinen Tisch,
keinen Tisch für mich.
Es gab keine Zitronen,
sollte mich schonen!
Sicher fühlt es sich an,
hinter der Kulissenwand.
Sicher wäre ich ein Star geworden,
wäre ich nicht fremd geboren.
Nun halte ich hier Totenwache,
Feuer glänzt in der Wasserlache.
Nun applaudiert das Publikum,
Künstler wirft den Tisch um.
Geht ruhig mit meiner Phantasie hausieren.
Licht braucht keinen Schatten, um zu pulsieren

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.