Gefangene Liebe


https://pixabay.com/de/dobermann-frau-kontur-sunrise-2390632/

pixabayy.com

Sie liebte einen Dobermann,
weil der sie verteidigen kann.
Er scheute keine Gefahr,
ihr tierischer Gladiator er war.
Jede Stimmungsschwankung
von ihr, er auf dem Sprung
sie zu schützen vor Dieben
oder körperlichen Hieben.
War die Gegend noch so schäbig,
sein Frauchen im goldenen Käfig
war sicher wie in Abrahams Schoß,
nie hatte er Zweifel an diesem Los.
An ihrer Leine angebunden,
hat er sein Schicksal gut befunden.
Niemand wagte sich in ihrer Nähe,
das verstärkte die Angstatmosphäre,
Furcht und Kampfbereitschaft
hielten sie beide für Freundschaft.
Gefangenschaft aus Unfähigkeit
zu leben des Vogels Freiheit,
Menschen stutzen ihre Flügel immer selbst,
auch Tieren, Einsamkeit fürchten sie meist.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.