Wer zieht den Karren aus widerlich rechten Morast?


https://pixabay.com/de/figur-mann-fernglas-zaun-gag-2687801/

pixabay.com

Der Gag der Woche – oder wieso man vieles ernst nehmen sollte

Nicht zu verwechseln mit Odysseus Niemand, der bekanntlich den Kyklop Polyphem in die Irre führte, das wird in realpolitischer Lage besonders hierzulande keineswegs fruchten, erst recht nicht, wenn an gewissen Schaltstellen solch Figuren wie jener Hans-Georg Maaßen sitzen, die einfach mir nichts dir nichts frechweg die Medienwelt belügen, ihm lägen keine Belege für eine Hetzjagd in Chemnitz vor.

Sicher doch, der Verfassungsschutz bemüht sich redlich, Klarheit zu erhalten, siehe NSU. Auch gibt es keinerlei Verbindungen zur AfD, und ein Bundesinnenminister hat mitnichten Maaßen zu irgendwelchen Stellungnahmen aufgefordert. Es sind stets die anderen, wie die „Lügenpresse“, die öffentlich-rechtlichen TV-Sender, inzwischen kreisen gar Behauptungen im Internet, die Neuen Rechten seien die Guten, während Campino und der Rest des Volkes „linke Zecken“ seien, die es zu bekämpfen gelte.

Na, klar doch, eine klägliche Minderheit von jenen Neonazis meinen, sie könnten ausgerechnet Deutschland mit ihren fanatischen Ergüssen tyrannisieren, gar drohen, wie ein Bernd… äh… Björn Höcke, der jüngst die Polizei Sachsens lobte, gleichzeitig darauf hinwies, wer im Sinne jener AfD-Weisung handle, den würden sie mit der Machtübernahme verschonen.

Das nennt man unverhohlene Drohungen, in den Social Media vielfach kundgetan, die rechte Mischpoke hätte Listen, wo gewisse „Verräter“ aufgeführt seien. Denkt man ans Neonazinetzwerk Blood and Honour, an den KKK, an die rasch sich in Europa etablierende rechtspolitische Szene gar mit Staatsgewalt wie in Polen, Ungarn, Österreich oder Italien, dürfte am perfiden Willen, dies auch hierzulande umzusetzen, nicht gezweifelt werden. Inwieweit sind bereits größere Teile bei Polizei und Justiz infiltriert, jederzeit bereit, bei bestimmten Anlässen aktiv zu werden?

Mit Blick nach Chemnitz eine kurzer Test? Seehofer und Maaßen lediglich die Spitze des Eisbergs nebst jener AfD, die immer mehr zur Neonazi-Partei aufblüht, eine NPD längst sich erübrigt? Na, wer zieht, wenn überhaupt, den Karren aus widerlich rechten Morast? Die große Mehrheit im Volk schweigt lieber. Ein trügerisches Zeichen, nicht nur geprägt von Ängsten, von fadenscheinigen Ausreden, sich besser rauszuhalten. Darunter auch etliche, die ziemlich schnell umschwenken von Unsicherheit in Einreihung bei Gewaltexzessen.

Assoziationen zum Film „Die Welle“ flammen auf, mit derartigen Parallelen sollte jeder rechnen. Das zeichnet Mensch aus, sich wegzuducken in der Gruppe, eine allseits bekannte Schwäche, deren Folgen wir tagtäglich erleben, wenn eben keine Zivilcourage greift, sondern Schockstarre, man klare Verbrechen hinnimmt, statt sie zu stoppen, wenn eine Chance vorhanden. Im Kleinen wie im Großen. Die Minderheit der Neuen Rechten bestimmt bereits den Alltag, sie als Schlange zum Angriff bereit. Also bleibt der Karren im rechten Morast stecken, darf sein bösartiges Wirken verteilen, es sei denn, es entsteht genau an der Stelle endlich der so wichtige Widerstand!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.