Wieder und wieder


https://pixabay.com/de/glocken-l%C3%A4rm-krach-drei-affen-2651369/

pixabay.com

Sie läuten,
die Glocken,
für Ehr und Treu,
ehe sie eingeschmolzen
zu eisernen Kissen.

Sie singen,
die Lieder,
über Feind und Heimat,
ehe sie verstummen
in steinener Stätte.

Sie graben,
die Menschen,
in Schutt und Asche,
ehe sie ernten
eine schwelende Zukunft.

Sie brauchen,
die Blender,
die Zweifel und Ängste,
ehe sie betonieren,
was Liebe geschrieben.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.