Handschlag selten tödlich


https://pixabay.com/de/wald-abstrakt-bunten-wald-tod-764924/

pixabay.com

Hat sie mir jemals die Hand gegeben?
Natürlich nicht, das widersprach ihrem Wesen.
Sie hat mich umarmt, an mir gerochen
wie an einem Knochen.
Geprüft, ob es sich lohnt,
an diesem zu nagen,
denn sie war gewohnt,
selbst aus Resten Profit herauszuschlagen.

Ihre Hand hat sie niemandem gereicht,
selbst gierig, man nicht mit Fingern speist.
Dieses herzliche Drücken hat mein Herz erweicht,
keine Speise konnte ich mehr sehen, aber wie man scheißt.
Ich habe mich zerfressen lassen von der Eifersucht,
ihr Schmatzen gab mir Zuflucht.
Zum Dank wollte ich sie drücken,
da stieß sie mir den Dolch in den Rücken.

Nafia

Kategorie: Gedicht

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.