Sekunden auf dem Kaminsims


https://pixabay.com/de/kamin-mantel-feuer-innenraum-home-661261/

pixabay.com

Flüchtig
kannten sie sich,
wußten viel
vom anderen.
Was man nicht alles
so hört, manches
unter vorgehaltener Hand,
interessantes,
manches laut und offen
ausgesprochen.

Flüchtig
waren die Worte,
zu einem Ohr rein,
aus dem anderen raus,
Gespür
verbreitete sich
in den Hirngängen,
an dessen Wänden,
blieb haften
als Gedächtnisstützen
oder sechste Sinn-Masten.

Flüchtig
nahmen sie wahr,
wie der andere war.
Diese Ahnungen
dienen nicht nur
zu Mahnungen,
diese Flüchtigkeiten
verhindern auch
Einfältigkeiten.
Aber nur,
das ist die Richtschur,
wenn sie vergehen,
ohne sich zu verzehren,
wenn sie ständig flüchtig sind
wie die Lebenssekunden
auf dem Kaminsims.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.