Irre einfach


https://pixabay.com/de/masse-menschen-gruppe-von-menschen-1518843/

pixabay.com

Es ist so einfach gewesen,
Wähler aufzulesen.
Man gibt offen zu,
kameradschaftlich auf du und du,
ich hab nicht alle Tassen im Schrank,
sind wir nicht alle ein bißchen krank?

Und schon laufen sie in Massen,
einer wie wir, Doofheit in den Straßen.
Denn ist es nicht irrelevant,
ob ein Elefant
oder tausende
Porzellan zerdeppern ohne Ende?

Ein bißerl Understatement,
a weng dement,
vermischt mit Übertreibung,
zeigt die größmöglichte Wirkung
auf eine Anhängerschaft,
die ihre Unwichtigkeit gern begafft.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.