Auslaufmodell NPD – das tut aber weh


https://pixabay.com/de/berlin-bahn-s-bahn-br%C3%BCcke-s-bahn-1677674/

pixabay.com

Signalfarbe Orange sorgt für mehr Sicherheit in Berliner S-Bahnen

Deutsche Fahrgäste können sich entspannt zurücklehnen auf ihren Fahrten in Berliner S-Bahnen, willige und pflichtbewußte NPD’ler sorgen zukünftig für deren Sicherheit, schließlich gilt es, die Spreu vom Weizen zu trennen, also Deutsche von gewaltbereiten Ausländern. Stop. Natürlich Migranten. Soweit das real angekündigte Szenarium.

Theoretisch klingt das besonders gut in den Ohren von Patrioten, der gesamten Neuen Rechten und deren Sympathiesanten. Allerdings stellt sich nur die kleene, nicht unbedeutende Frage, wie das denn in der Praxis aussehen möge. Die folgende Szene wird sich sehr bald ganz ähnlich zutragen, werfen wir einen Blick in die Glaskugel… äh… Zukunft.

Eugen Meier* betritt zusammen mit seinem Kollegen Markus Schnell*, – die Namen sind natürlich bewußt verkehrt wiedergegeben, um die stolzen Recken zu schützen -, die S-Bahn Linie 2 bei der Haltestelle Pankow Richtung Bornholmer Straße. Ein Raunen geht durch den Wagen, manche Fahrgäste tuscheln leise hinter vorgehaltener Hand, verstohlene Blicke mustern die Jungs in ihren organgefarbenen Westen. Eine türkisch aussehende Fahrgästin schaut unsicher in die Runde, oder ist sie eher eine Iranerin, vielleicht aus Syrien oder eventuell doch aus Griechenland? Schwer einzuschätzen jene ausländischen Mitbürger.

Das interessiert jetzt auch die pflichtbewußten NPD’ler, die ihre Rolle als Patrouille sehr ernst nehmen.

„Na, Fahrschein dabei? Oder etwa doch nicht?“, spricht Markus die vermeintliche Iranerin lautstark und herausfordernd aggressiv an, „Sie brauchen nicht so verduzt dreinzuschauen, du verstehen deutsch?“ Einige Fahrgäste blicken die Angesprochene abschätzend an, insgesamt haben sämtliche Gespräche ein jähes Ende.

„Können Sie sich denn ausweisen als legitimierter Kontrolleur der S-Bahn?“, entgegnet ziemlich selbstbewußt die angebliche Iranerin, um noch anzufügen, „im Übrigen bin ich gebürtige Schwäbin, gelle!“ Rums, das sitzt. Verduzt schauen sich die beiden Neo-Nazis an. Eugen, der etwas Ältere, kann sich nicht mehr beherrschen, will den rechten Arm der „Iranerin“ packen. Zu dumm, daß diese zufällig als Kampfsportlerin sich zu verteidigen weiß. Binnen zwei bis drei Sekunden befindet sich Eugen vor ihr, auf dem Boden, beide Arme nach hinten gedreht, die Handgelenke über Kreuz, ihr rechter Fuß übt sanften Druck auf dessen Rücken gen S-Bahn-Waggonboden aus. Da kommt Markus auf eine glorreiche Idee und ergreift seinen Schlagstock, der verborgen unter der orangefarbenen Weste steckt.

An dieser Stelle verkürzen wir die Schilderung. Ein beherzter Rocker, der sich bisher zurrückhält, – es soll auch welche geben, die eben nicht den Weg der Neuen Rechten gutheißen können -, schnappt Markus am Schlawittchen, um den Schlagstockeinsatz zu verhindern. Plötzlich hat ein anderer Fahrgast den Mut, per Handy die Polizei zu verständigen. Es stellt sich dann heraus, daß Marion Häbele tatsächlich in Balingen geboren wurde, ihr Urgroßvater stammt allerdings aus dem Iran, eine Tante von ihr ist Türkin, daher ihr untypisches deutsches Aussehen. Ohje, jetzt ham aba die NPD’ler nen Problem, oda? Die janze blaune Mischpoke ohnehin, denn das Geschwätz dieser Rassisten paßt in gar keinen gesellschaftlichen Zusammenhalt, Multikulti ist keineswegs gescheitert, es ist Bestandteil der Entwicklung des Menschen. Kapiert es endlich!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.