Helsinki-Gipfel: Trump trifft Kumpel Putin


https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/a/a7/Vladimir_Putin_%26_Donald_Trump_in_Helsinki%2C_16_July_2018_%289%29.jpg/640px-Vladimir_Putin_%26_Donald_Trump_in_Helsinki%2C_16_July_2018_%289%29.jpg

Wikimedia Commens CC BY 4.0

Wer kittet den Riß zwischen den beiden Supermächten?

Trumps Europa-Reise der vielen Fauxpas nimmt mit dem Helsinki-Gipfel, der eigentlich keiner war, endlich ein Ende. Wenn jugendliche Rüpel sich nicht benehmen können, sollte man dies ihnen noch verzeihen. Bei Mister America-First schaut es gänzlich anders aus. Ein Ball für The Donald vom Kumpel Wladimirowitsch, ein Bild, was Bände spricht, oder vielleicht auch gar nicht.

Mit diesem 45. US-Präsidenten hat die Weltpolitik ohnehin tagtägliche Koliken zu überstehen, die kaum dramatisch schmerzhafter sein könnten, ein Wunder, daß der Schaden zumindest nicht sofort sichtbar sich abzeichnet, wenngleich Trumps angezettelter Handelskrieg laut IWF an die 500 Milliarden US-Dollar kosten soll. Macht nichts, der „blonde Dolle“ darf ungestraft weiterwurschteln, schon grübeln die Amis darüber, ob er nicht am besten in einer zweiten Amtszeit noch mehr Schaden… äh… politische Entscheidungen twittern… äh… vorwegnehmen darf.

Zwischen himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt

Exakt darin steckt genügend Zündstoff, wo sich etliche Geister scheiden bzw. zerreiben. Wer hat Recht, wer lügt, wo wird übertrieben, wo gar hinzugedichtet? Informationen gibt es etliche, doch so manche Auswertung entscheidet sich bereits beim Vorab-Prozedere: entweder Pro-Putin oder dagegen, entweder Antiamerikanismus oder Uncle Sam’s best friend. You never know what happens but the truth will catch you by the way!

Während Sputnik-News behauptet, Putin und Trump sei „Champions League“ gewesen, dem US-Präsident Honig in dessen rasiertes Gesicht schmiert, Putin in den Fußball-Olymp hebt, bezeichnet der Spiegel den Helsinki-Gipfel zum Gruseln. Die Gegensätze könnten kaum größer sein, spiegeln allerdings den politischen O-Ton wider, der oftmals ziemlich konstruiert wirkt. Wieso denn das?

Blick zurück in Zorn

Erinnern wir uns, zumindest diejenigen, die noch nicht geblendet von all dem Gezerre auf die ein oder andere Seite. Genau das ist der springende Punkt: die Wiederholung des simplen Musters eines Eisernen Vorhangs. Funktioniert aber nicht in derselben Form. Warum? Weil die Welt und andere Mächte sich weiter- und mitentwickeln, Russland und die USA somit die Rechnung ohne den Wirt machen!

Es reicht nicht, sich Verbündete hüben wie drüben zu suchen oder gar zu verpflichten. Mit Trump sieht man ohnehin, wie schnell sogenanmnte Partner als lästige Nutznießer bezeichnet werden können, wenn es ihm just nicht paßt. Putin gestaltet dies wesentlich raffinierter mit dessen aalglatter Politik leisem Nachhelfens: Nur ein guter und williger Russe steht ohne Murren zum Präsidenten. Daher ist es so still und leise im größten Land der Erde, man arrangiert sich, legt sich ohnehin niemals mit einem Herrscher an, eine tiefverwurzelte Erfahrung der Russen nach dem Zarismus und Kommunismus. Mit Perestroika gab es die Chance, Putins KGB-Erfahrung und Geklüngel im Auf und Ab der Machtstellungen von Oligarchen erlaubten ihm Narrenfreiheit mit einer ewiglichen Treue, ihm gegenüber den roten Teppich auszurollen.

Das kann und wird nicht gutgehen, am Ende wird Europa zerrieben, es sei denn, die Alte Welt erkennt dies rechtzeitig und gibt Russland und den USA den Laufpaß. Eine fast unmögliche Aufgabe und Herausforderung, was die Umsetzung anbelangt angesichts wirtschaftsglobaler Abkommen und Verpflichtungen.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Quergedachtes

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Quergedachtes abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.