Klein Horsts Sommermärchen vom Fußball geplatzt


https://pixabay.com/de/figur-mann-fernglas-zaun-gag-2687801/

pixabay.com

Der Gag der Woche – oder wieso man vieles ernst nehmen sollte

Hast du seine Augen gesehen, diese unendliche Verzweiflung in seinem Blick, jenes Entsetzen ob der schmachvollen Niederlage, die dessen germanische Recken, – ja, ich weiß, etliche Bayern waren unbedingt mit dabei -, auf dem Rasen erleiden mußten? Obendrein ausgerechnet als Gruppenletzter bereits vor der K.o.-Runde ein Rückflugticket inzwischen buchten?

Mit Klein Horst war zunächst Tage lang nichts anzufangen. Echt. Außer, daß seine Wut auf anderen Spielwiesen sich austoben durfte. Klar doch, endlich mal dem Hosenanzug wesentlich wirkungsvoller die Meinung geigen, nachdem man ohnehin schon des öfteren zuvor angeeckt. Diesmal mit freundlichster Unterstützung der Blaunen im Parlament, im nahen Ausland sowieso, die Ösis wissen ganz genau, wo’s langgeht: Immer schön per Wiener Schmäh in Kameras blicken, das eigene Volk verbratzen. Klappt doch.

Dem Flüchtlingselend setzen wir ein Ende, auf unsere Weise, so denkt Klein Horst und fackelt nicht lang. Nö, nicht wörtlich zu nehmen, haben andere schon erfolglos versucht, es gibt viel wirkungsvollere Wege, die traute Eintracht mit einer Achse der Willigen, schon pariert halb Europa, zieht zugleich der Unionspartner mit, während die Sozen, die Hosen gestrichen voll, erneut stillhalten. Reines Kalkül, ne 18-Prozent-Partei riskiert keine dicke Lippe mehr, wo doch die blaune Brut bereits allerorten lauert mit freundlicher Unterstützung bis in höchste Ämter, denken wir an den blonden Dollen oder den smarten patriotischen Wladimirowitsch.

Das imponiert Klein Horst, dessen Spielwiese frischt auf trotz geplatztem Sommermärchen. Die gehen ohnehin stets mit derselben Floskel aus, wenn sie nicht gestorben sind, dann… So ist es, sie kehren wieder, denkt sich der Geknickte und frohlockt. Erinnerungen an olle Schulzeiten passieren und erhellen sein geistiges Auge, zumindest was von diesem noch übriggeblieben, schon damals verstand er es hervorragend, das Kneifen und Sticheln hinterm Rücken der Lehrer, damit diese seine Mitschüler maßregelten, er als Vorzeige-Horst auftrumpfen durfte. Der frühe Vogel zwar fängt den Wurm, Klein Horst löst per Hinterhalt jedweden pädagogischen Sturm.

Einerlei. Selbst wenn faktisch dessen fiese Art durchschaut, darf er ungestraft weitermachen, Angies Geduld nicht nur strapaziert, ihr Stuhl längst wackelt, Klein Horst daher nicht lange zögert, hat so manch As noch im Ärmel verborgen. Nur wie lange noch solch politische Niete wirken darf, steht in den Sternen, die wohl eher geknickt wegschauen. Von Kiel bis nach München, von Trier bis nach Berlin, im Herzen Europas braut sich was zusammen: das Erwachen und sie Gewähren lassen, die Neue Rechte. Ende und keineswegs alles gut!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Klein Horsts Sommermärchen vom Fußball geplatzt

  1. 🐼S.🐼 schreibt:

    Das ist was typisch deutsches sagte mir mal ein befreundeter Mann der keinen deutschen Pass hat.
    Politiker im eigenen Land schlecht machen. D.h. nicht dass ich für “ Horst“ bin, sondern eher nachdenklich..
    Im Land des befreundeten Mannes würde es auch keinem einfallen über die Kleidung des Staatsoberhaupts zu lästern, sei sie noch so grässlich.
    Weil…. das auf einen selber ja zurückfalle. Man lebe dort, und täte diese Politiker akzeptieren statt dagegen etwas zu unternehmen.
    Unterschriften sammeln, anders wählen sich engagieren..
    Tja. aber so sind wir nicht, sagte ich ihm. Wir lästern, jammern auch mal gerne und wenn es ganz hoch kommt, verstecken wir uns hinter Ironie und Witzchen.. Aber sagen was ist, gerade aus.. das können im Verhältnis zu den Nörglern, nicht so viele..

    so what and who cares..

    Gefällt mir

    • hraban57 schreibt:

      Ach Gottele – nicht jede/r kann mit Satire umgehen. Hat nichts mit Jammern zu tun, erst recht nicht mit Deutschtum, ob typisch oder nicht. Wer sich die Mühe macht und auf diesem Portal genauer stöbert, wird schnell feststellen, daß wir sehr wohl äußerst kritisch und geradeaus formulieren! Have a nice day…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.