CAfD nimmt schärfere Konturen an


https://pixabay.com/de/demokratie-diktatur-europa-l%C3%A4nder-1536628/

pixabay.com

Wenn Seehofhöcke Bundeskanzler will

Heil Höcke, erschallt es durch bundesdeutschen Straßen in den Köpfen einer sich formierenden Bewegung, die in der CAfD münden möge, der Christlichen Alternative für Deutschland, ein Zusammenschluß ehemals versprengter CSU und der rechtsradikal geprägten AfD. Zusammengezählt ergäbe dies immerhin stolze 21%, weitaus mehr als jene mickrige 18-Prozent-Partei der Sozen mobilisieren kann.

Jetzt wollen sie es aber, nachdem die lästige Angela Merkel überwunden, dem erstaunten Volke zeigen, was sie so alles in petto haben. Grenzen dicht, erscheinen im günstigen Licht, vorneweg der markige Bösewicht, Höcke als ernannter Führer, Seehofer als Vizekanzler und Außenminister. Erste Amtsreise, Humpty-Trumpty den braunen Teppich ausrollen, im Anschluß beim Kaffeekränzchen mit Putin per Handschlag eine europäische Säuberung besiegeln, Homosexuelle weg von der Straße, rin ins Verlies, das tut denen gut, ist so richtig fies, fort mit jener lästigen Brut.

Simpelst eine christlich angehauchte Achse der Willigen ausrufen, das Europa der Vaterländer erneut oberstes Gebot, jene alten Kamellen vergangener Jahrhunderte versprechen Arbeit, Lohn und Brot, weil in höchster Not man sich wieder bekriegen darf. Was viel zu lange währte, hatte doch Bestand, Franzhose schlug den Germanen, der Tommy darf mitschischen – ein jeder verteidigt sein eigenes Vaterland, friedliches Europa ade, Kriege sind wieder schee!

In jenem bösartigen Geflecht entpuppen sich all jene als Heilsverkünder, die ohnehin keinerlei Diskussionskultur pflegten, stattdessen lieber kameradentreudoof in losen Verbindungen sich trafen, um jene links-grünversifften Zecken wenigstens per Degen, Bier, Weiber und Gesang abzustrafen. Was lange im Verborgenen währte, darf nunmehr sich frei entfalten, schalten und walten nach Gutdünken, vorneweg ne Storch, Weidel oder ein Gauland, genau das zeichnet aus das wiederentdeckte Deutschland. Sagen wir’s doch gleich, zurück zum Deutschen Reich.

Der erstaunte Beobachter sich dabei selbst fragen sollte, inwieweit solch schnelle Entwicklung überhand nimmt. Wo sind sie verblieben, die letzten Jahrzehnte einer Befreiung vom Mann als Herrscher in Familie und Betrieb, der Verbannung des Ausländerhassens, losgelöste sexuelle Befreiung, hin zu einer Politik wirklichen Humanismus? Letzteres findet keine Bestätigung, wer die Weltpolitik im Blick. Der ewige Kampf eines friedlichen, vor allem tatsächlich gerechten Zusammenlebens muß als verloren gelten.

Nicht die Systeme an sich versagen, allen voran Demokratien, vielmehr das erneute Zulassen einer rechtsextremen Einstellung, die brutalst möglichen Gehorsam einfordert, ein Zurück hin zur Diktatur, Alleinherrscher spielen sich als Führer auf, die Liste namentlich Aufzuführende nimmt erneut zu, vom Humpty-Trumpty, Kurz, Orbán, Putin, Erdoğan bis zum Jong-un. Hinzu kommt bald ein neues Gespann: Seehofhöcke – darauf haben noch etliche keene Böcke. Eine Mehrheit dabei schweigt, setzt sich das fort, hat sie’s selbst vergeigt!

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu CAfD nimmt schärfere Konturen an

  1. Cornelia Warnke schreibt:

    Hört sich an wie Satire, ist aber leider Realität! 😦

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.