Die Saat geht auf – oder wieso obsiegt hau drauf?


https://pixabay.com/de/figur-mann-fernglas-zaun-gag-2687801/

pixabay.com

Der Gag der Woche – oder wieso man vieles ernst nehmen sollte

Manch einer sich nen Nasenring kauf, um billiges Personal durch den Ort zu ziehen. Nix da mit fliehen, keinem wird was verziehen. Immer jene bockigen Migranten, die doch nichts außer ersonnene Verbrechen kannten, jenes Pack stecken sie einfach in den Sack. Genauso denkt und handelt die Neue Rechte ohne Gewissensbisse, dabei stolz die deutsche Fahne hisse, schwarz-rot-gold über alles stehen soll. Wer nicht spurtet, erlebt ihren Groll.

Verachtung und Haß wird tagtäglich bei jeder Gelegenheit zelebriert, wer sich gegen sie stellt, am Ende verliert. Heil Höcke, Weidel oder Gauland, wie damals der kleene Despot tut’s Not in Deutschland, gilt per selbstverordneten Vogelschiß, nur so am Rand, die neue blaune Finsternis.

Na, das kann ja heiter werden, erlebt man inzwischen bei sich häufenden Beschwerden. Während die einen meinen, sie müßten sich im „Wir sind das Volk“ rechtsradikal vereinen, die anderen das brüsk zu Recht verneinen. Die Spaltung in der Gesellschaft scheint perfekt, dabei Demokratie Stückweise verreckt. Ob’s schon jemand wirklich gemerkt hat, darf bezweifelt werden, noch sind die meisten viel zu satt und matt, die Fußball-WM in Russland schafft Ablenkung, manch neues Gesetz gelangt dann wieder hugs flugs in der Versenkung.

So funktioniert wie ehedem das politisch-trügerische Karussell, das dreht sich erneut ziemlich schnell, vor allem in eine gezielte Richtung. Hinterher gibt’s keine Schlichtung, sondern vielmehr vollendete Tatsachen, dann lautet’s wieder: Bomben dürfen haufenweise auf die Völker krachen, zerfetzt Körper und Glieder. Statt aus der Geschichte ernsthaft zu lernen, Mensch glotzt lieber ahnungslos zu den Sternen. Manch einer sogar dort die Antwort sieht, doch letztlich nichts geschieht.

Die ewige Saat geht auf, man sich zu Recht fragt: Wieso obsiegt hau drauf? Wenn’s niemand ihnen sagt, wie eine Lösung ausschauen mag, warten sie noch ewiglich bis zum jüngsten Tag. Mutter Erde mag sich darüber gar freuen, weil Menschen keine Mühen scheuen, sich und die Umwelt zu vernichten. Was nützt da, manch Streit zu schlichten? Denn was bisherig geschah, zeigt jene merkwürdige Ignoranz, welch unnötiger Affentanz.

Insofern die Schöpfung hat hier auf Erden wohl ihr Ziel verfehlt mit der Erschaffung der Menschheit. Sie war vielleicht mal, ist jetzt längst nicht soweit, egal ob mit oder ohne heiligen Gral, auf gutem, geistigen Weg. Aber, oh schreck, erneut setzt Materialismus neue Maßstäbe, Mensch dabei niemals zugäbe, das dies nicht gutgehen kann. Bis irgendwann, welch schräger Bann…

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Satire

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.