Keineswegs Knall auf Fall tobt rechter Mob zufällig überall


https://pixabay.com/de/figur-mann-fernglas-zaun-gag-2687801/

pixabay.com

Der Gag der Woche – oder wieso man vieles ernst nehmen sollte

Vielmehr von ganz langer Hand geplant mobilisieren ihre geistigen Brandstifter jenen unheilvollen Weg, der ganz offensichtlich in jüngster Geschichte sich erneut etablieren möchte, mit tröger und freundlicher Unterstützung etlicher Ahnungslosen, die mal wieder nicht ihr Hirn einschalten, sondern sich verträumt zurücklehnen. Schnell gefundene Feindbilder helfen ziemlich simpelst, von eigenem Unvermögen abzulenken.

Haß ist nicht nur ein äußerst schlechter Ratgeber, obendrein vermag er stets Anhänger zu etablieren, die sich im Bade einer ekelhaft wutentbrannten Öffentlichkeit suhlen, um möglichst Schwächere nicht nur zu demütigen, vielmehr die kurzfristige Macht für eigene Untaten auszunutzen. Ohnehin von einer Justiz gedeckelt, manch Polizisten sich aufgerufen fühlen, zuvor versteckt, immer öfters dreist sichtbar mitzuwirken bei unverhohlener Gewalt gegen ausgemachte „linke Zecken“.

Wenn schon Staatsmänner, oder auch diejenigen, die meinen, sie seien es, denkt man an jenen „blonden Dollen“ in Amiland, dreist ihren Rassismus ausleben, dürfen wir uns nicht wundern, wenn weltweit etliche dies als Aufforderung werten, ihn ebenso nonchalant anzuwenden. Nicht nur ein fatales Signal in die völlig verkehrte Richtung, gleichwohl beinhaltet dies eine folgenreiche Destabilisierung friedlicher Koexistenz. Zumal jene sowieso mittels neu aufkeimender Rüstungsspirale gefährdet, die mit der EU-Osterweiterung ihren Beginn hatte, das Feindbild gen Russland hemmungslos wieder zu installieren.

Das Ganze nennt sich Weltpolitik, die ihren Auftrag völlig verfehlt, letztendlich zu oft versagt, betrachtet man das daraus folgende Elend, die Zerstörung und Kriege. Ein hervorragender Verdienst für eine kleine Elite, die Mehrheit der Menschheit ist jenen Machenschaften ausgeliefert. Das Diktat der Wirtschaft mit angeblicher Politik im Schlepptau bestimmt den Kurs menschlicher Geschichte, wie dies schon immer geschah. Trotz weitreichender Aufklärung mittels Bildung, Medien und Internet hat sich an diesem Prinzip nichts geändert.

Die Ohnmacht einer handlungsunfähigen Menschheit ihren bösartigen Führern gegenüber zeigt den eigentlichen Kern auf: Sie bleibt den verbrecherisch menschenverachtenden Aktionen ausgesetzt. Sämtliche Hinweise seitens kritischer Analysen, philosophischen Erkenntnissen ändern nichts, die Macht des Stärkeren bestimmt den dramatischen Weg, der stets eine hohe Anzahl von Opfern bedeutet. Genau deshalb erhält jener rechte Mob erneut eine Chance, sich austoben zu dürfen, zweckdienlich für dessen Auftraggeber.

„Die Fähigkeit, das Wort „Nein“ auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.“ (Nicolas Chamfort)

Da viel zu viele Ja-Sager sich demutsvoll Obrigkeiten unterordnen, leidet die Freiheit ohnehin an allen Ecken und Enden.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Meinung

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Meinung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.