Konfrontation


https://pixabay.com/de/berge-landschaft-bergweg-gipfel-946226/

pixabay.com

Sie wirkt immer ein wenig,
wie soll man es nennen,
wie ein Steinhaufen.

Unter dem möglichweise
nicht nur Schnecken, Käfer,
auch Schlangen lauern.

Keine angenehme Vorstellung
in dieser Nähe zu verweilen,
was, wenn das Getier,

was, wenn das Getier gestört
sich fühlt oder aus Langeweile
krabbelt, schleicht hervor?

Die Steine liegen durcheinander,
Gras, Kraut wächst entlang empor,
was, wenn die Steine,

was, wenn die Steine rollen
polternd auf die Wiese, auf den Weg,
und ich drüberstolper?

Ich ignoriere ihr Dasein,
lauf erhobenen Hauptes,
wenn ich sie seh, an ihr vorbei.

„Was ist das denn für ´ne Schnepfe,
die mich keines Blickes würdigt,
hat die einen Stock verschluckt?

Ich hüte geduldig Schätze,
damit gedeihen viele Gewächse,
damit du aufrecht am Stecken läufst.“

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.