Mensch an kurzer Leine


https://pixabay.com/de/menschen-frau-tv-filme-fernsehen-3281583/

pixabay.com

Der Konsument bleibt dumm,
schaut er doch die Heidi Klum.
Nichts kommt dabei rum,
dennoch nimmt man ihm’s krumm.

So simpel ist er gestrickt,
die Welt des Glamours total verrückt.
Was er in der Glotze alles erblickt,
trotzdem er nicht einfach wegklickt.

Hauptsache Verbraucher bleiben abgelenkt,
man ihnen ab und an was nettes schenkt.
Der sich dabei so gar nichts denkt,
wüßt er’s, wäre er zutiefst gekränkt.

Von Haus aus bleibt der Mensch bequem,
gestaltet man es ihm doch scheinbar angenehm.
Er sieht dabei mitnichten das eigentliche Problem,
ach, würd’ er sich doch genauer umseh’n.

Das alles wußten ohnehin schon die Alten,
jenes Mithalten, Entfalten und Festhalten.
Verblendung, statt unbedingt mal abzuschalten.
Sie wollen Euch nur permanent unterhalten.

Lotar Martin Kamm

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.