Arturs Fahne


https://pixabay.com/de/hunger-hungrig-essen-cookie-keks-413685/

pixabay.com

Liebste Lilli, Liliane,
ich hab´ eine Fahne…

Bewegung, wenig Essen,
täglich werde ich gemessen.

Dazu geknetet, massiert,
mein Körper wird traktiert.

Ich bin ausgebüxt,
Gelegenheit genützt.

Wollte in die Stadt,
endlich essen satt.

Habe mich verlaufen,
nichts war mit Eis kaufen.

Eine ganze lange Nacht
habe ich im Freien verbracht.

Endlich wurde ich gefunden,
abgemagert, zerschunden.

Es gab keine Extraportion,
Hunger, groß wie ein Bataillon.

Hier können sie nicht kochen,
bin nur noch Haut und Knochen.

Habe aus Bettlaken Fahne gehisst.
Lilli, dein Essen wird vermißt.

Bei deinem nächsten Besuch
leg Essen unter den Baum mit Tuch.

Ich rieche schon deinen Braten,
kann das Wiedersehen kaum abwarten.

Grüße von der Kur,
dein Dich liebender Artur.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.