Kultur ist kein buntbemalter Hampelmann


https://pixabay.com/de/clown-zeichnung-kinderzeichnung-76526/

pixabay.com

Wenn Kulturen stocken,
jeder trägt weiße Socken
oder ein anderes Emblem,
ist es um die Freiheit gescheh’n.

Wer Kultur nicht verändern will,
dies duldet und hält still,
das ist wie dieselbe Unterhose tragen,
und zwar täglich, noch dazu Fragen?

Erstarrt Gesellschaftsentwicklung,
wird hofiert Brauchtumsförderung,
Zwang zu Althergebrachtem ist das,
ernährt sich das Volk vom selben Fraß.

Krankheiten werden dadurch sichtbar,
geistiges Wachstum verkümmert, wird rar.
Immer nur Kartoffeln oder Kohl essen,
führt zu Mangelerscheinung, schon vergessen?

Hat jemand keine eigene Kulturinspiration,
jeder Fremde ist Rivale, vermeintlich ein Spion.
Der Fremde deklariert zum Auskundschafter,
er könnte hinterfragen das Alte, so ein Desaster.

Weder Abgrenzung durch Haß oder Krieg
führt zu einer kulturellen Größe noch Sieg.
Kultur ist kein buntbemalter Hampelmann,
bei dem man nur ein einer Schnur ziehen kann.

Eingeschränkte, gehemmte Menschengedanken
bildeten schon immer Ängste, die stanken.
Ob auf dem Schlachtfeld, hinterm Ofen,
Kultur erneuert sich, wechselt die vollgekackten Hosen.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s