Glas im Mund


https://pixabay.com/de/oase-w%C3%BCste-t%C3%BCr-jesus-open-glas-2335767/

pixabay.com

Die Tür stand offen.
Wie ein Maul,
dachte sie.
Stimmen,
leise Musik.
Gerüche
hingen in der Luft.

Da hat aber jemand
viel zu erzählen,
lachte sie.
Kein Kostverächter,
sollte ich auch
erwähnen.
Sie schürzte die Lippen,
Frühlingsvorboten.

Gegen die Tür
gelaufen.
Schweigen umringt,
kein Schnaufen.
Kein Geruch, kein Duft.
Das Maul hat
Glas im Mund.

Der Wolf hat
Kreide gefressen,
fiel ihr ein.
Türen verglast.
Sie spuckte.
Lügner strömen
keinen Atem aus.

Nafia

Kategorie: Gedichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gedichte abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.